Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

PM10-Karte

in µg/m³

Erläuterungstext:

Durch die kontinuierliche Überwachung der Luftgüte ist die lufthygienische Situation an den Messstationen sehr genau definiert. Im Bereich zwischen den einzelnen Messstationen sind jedoch naturgemäß keine Daten verfügbar, obwohl Bedarf besteht, auch hier den lufthygienischen Zustand beurteilen zu können. Um flächendeckende Aussagen über die Konzentrationsverteilung in Hessen vorlegen zu können, wurde im Auftrag des Hessischen Landesamts für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) ein mathematisch-theoretisches Modell entwickelt, mit dem sich Konzentrationsverläufe verschiedener Luftschadstoffe zwischen den Stationen berechnen lassen.

Zunächst wird eine reine Interpolation der an den Stationen gemessenen Luftschadstoff-Konzentrationen durchgeführt; in einem weiteren Schritt gehen zusätzliche Informationen (wie z. B. Emissionsdaten) mit ein. Eine solche flächenhafte Darstellung auf Grundlage der aktuellen, an den einzelnen Stationen gemessenen PM10-Konzentrationen ist in der oben stehenden Abbildung zu sehen.