Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Wasser

Im Blickpunkt: „Gefährdete Gebiete“ nach Düngeverordnung

Wie lässt sich die Nitratbelastung im Grundwasser reduzieren?

© C. Krieger/ HLNUG

Dünger, konkret das darin enthaltene Nitrat, belastet unser Grundwasser. Um diese Nitratbelastung zu reduzieren und gemäß der europäischen Wasserrahmenrichtlinie einen guten chemischen Zustand des Grundwassers zu erreichen, trat im August 2019 die hessische Ausführungsverordnung zur Düngeverordnung (AVDüV) in Kraft. 

Diese sieht vor, dass in Hessen so genannte „gefährdete Gebiete“ ausgewiesen werden müssen, in denen besondere Regelungen für die Ausbringung von Düngemitteln auf landwirtschaftlich genutzte Flächen gelten. Das HLNUG hat auf seiner Internetseite alle Informationen dazu zusammengestellt – dort wird auch erläutert, nach welchen Kriterien diese „gefährdeten Gebiete“ ausgewiesen wurden und welche besonderen Regelungen dort gelten.