Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

© HLNUG
Naturschutz

Der Wolf in Hessen

Der Wolf kehrt zurück nach Hessen. Während es 2017 nur sechs Nachweise gab und 2018 keinen einzigen, ist die Zahl der Gen- und Fotonachweise 2019 stark angestiegen. Bisher streiften nur einzelne Tiere auf Wanderschaft durch Hessen, seit dem Frühjahr 2020 aber gelten zwei Wölfinnen als sesshaft – die ersten territorialen Wölfe in Hessen seit 2011. Mittlerweile leben vier Wölfe in Hessen: Sie haben ihre Territorien im Vogelsberg, im nordhessischen Stölzinger Gebirge, im Kreis Hersfeld-Rotenburg sowie im Rheingau-Taunus-Kreis. Der jeweils aktuelle Stand ist unserer Tabelle der hessischen Wolfsnachweise seit 2008 zu entnehmen. Mehr

Der Wolf kehrt zurück nach Hessen. Während es 2017 nur sechs Nachweise gab und 2018 keinen einzigen, ist die Zahl der Gen- und Fotonachweise 2019 stark angestiegen. Bisher streiften nur einzelne Tiere auf Wanderschaft durch Hessen, seit dem Frühjahr 2020 aber gelten zwei Wölfinnen als sesshaft – die ersten territorialen Wölfe in Hessen seit 2011. Mittlerweile leben vier Wölfe in Hessen: Sie haben ihre Territorien im Vogelsberg, im nordhessischen Stölzinger Gebirge, im Kreis Hersfeld-Rotenburg sowie im Rheingau-Taunus-Kreis. Der jeweils aktuelle Stand ist unserer Tabelle der hessischen Wolfsnachweise seit 2008 zu entnehmen. Mehr

HLNUG auf Twitter

Topthemen

Wo gibt es Erdbeben in Hessen?

Erdbeben sind vor allem in Südhessen gar nicht selten. Häufig bekommen die Einwohnerinnen und Einwohner davon allerdings nichts mit, denn die Beben sind meist nicht spürbar. Die Erdbeben sind insbesondere darauf zurückzuführen, dass sich die Erdplatten bewegen. Das HLNUG erfasst die Ereignisse im Land. Mehr

 

Warum gibt es Wasserschutzgebiete?

Wasserschutzgebiete dienen der Erhaltung und dem Schutz des Grundwassers, das für die öffentlichen Wasserversorgung genutzt wird. Zudem gibt es Gebiete, die Heilquellen schützen. Trinkwasser- und Heilquellenschutzgebiete sind in Zonen eingeteilt. Mehr

 

Was sind Rote Listen?

Rote Listen informieren über die Gefährdung bestimmter Tier-, Pflanzen- und Pilz-Artengruppen, Pflanzengesellschaften oder Biotoptypen. Sie zeigen damit die aktuelle biologische Vielfalt sowie Veränderungen. Das HLNUG erstellt Rote Listen für Hessen – zum Beispiel zu Schnellkäfern oder Armleuchteralgen. Mehr

 

Der Klimawandel betrifft uns alle!

Schon jetzt sind die Folgen des Klimawandels auch in Hessen erfahrbar. Ob Starkregenereignisse, Dürren oder überhitzte Städte, die Folgen des Klimawandels treffen alle gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereiche. Daher ist es wichtig, frühzeitig durch geeignete Anpassungsstrategien drohende Beeinträchtigungen und Schäden zu begrenzen. Mehr
 

Empfehlung der Redaktion