Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Forschungsprojekte Meteorologie und Klima

Ziel der vom FZK beauftragten Projekte ist es, direkte und indirekte Auswirkungen des Klimawandels abzuschätzen.


Laufende Projekte


"Konvektive Gefährdung über Hessen und Rheinland-Pfalz" (2015 - 2018)
Prof. B. Ahrens, Universität Frankfurt (Institut für Atmosphäre und Umwelt)


Abgeschlossene Projekte
 

„Regionale Klimaprojektionen Ensemble für Deutschland (ReKliEs-De)“ (2014-2017)
Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (Koordination), Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, Deutsches Klimarechenzentrum, Climate Service Center Germany, Deutscher Wetterdienst, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Universität Hohenheim


"Statistische Abschätzung zukünftiger Starkregen- und Starkwindereignisse" (2013 - 2014)
Dr. F. Kreienkamp, Climate & Environment Consulting, Potsdam


"Ein Kohlenstoff-Modell für das regionale Klimamodellsystem CCLM" (2009 - 2013)
Prof. B. Ahrens, Universität Frankfurt (Institut für Atmosphäre und Umwelt)

 

"Klimawandel und Extremwetter in Hessen - Analyse von Beobachtungsdaten des 20. Jahrhunderts und Ensembleprojektionen für das 21. Jahrhundert" (2009 - 2013)
Prof. J. Luterbacher, Prof. D. Maraun, Universität Gießen (Geographisches Institut)

 

"Weiterentwicklung von WettReg zur Erstellung von regionalisierten Szenarien auf der Basis der Ergebnisse des ENSEMBLES-Projektes" (2009 - 2012)
Dr. F. Kreienkamp, Climate & Environment Consulting, Potsdam

 

"Anthropogene Beeinflussung des Sturmklimas über Europa und mögliche Folgen für die Region Hessen" (2009 - 2012)
Dr. G. Leckebusch, Prof. U. Ulbrich, Freie Universität Berlin (Institut für Meteorologie)

 

"Der Boden im regionalen Klimamodellsystem CCLM - Studien im Main-Einzugsgebiet" (2009 - 2012)
Prof. B. Ahrens, Universität Frankfurt (Institut für Atmosphäre und Umwelt)

 

"Weiterentwicklung von WettReg bezüglich neuartiger Wetterlagen" (2009 - 2010)
[Kooperationsprojekt von 15 Bundesländern]
Dr. F. Kreienkamp, Climate & Environment Consulting, Potsdam

         [Ergebnisse des WettReg2010-Laufs für Deutschland aus dem UBA/KomPass-Projekt: siehe Link-Spalte]


"Abschätzung der möglichen klimatischen Gegebenheiten auf der Basis des 2 Grad-Ziels für die Region Hessen" (2009)
Dr. F. Kreienkamp, Climate & Environment Consulting, Potsdam

 

Bereits seit 2004 wurden Vorläuferprojekte unter dem Integrierten Klimaschutzprogramm Hessen 2012 (Hintergrundinformation) des hessischen Umweltministeriums aufgelegt und vom HLNUG betreut:

 

"Auftreten und Andauer extremer Witterungsereignisse in Hessen (1951-2000)"
Institut für Atmosphäre und Umwelt, Universität Frankfurt (2006)"

 

Analyse der Klimaveränderungen in Hessen für den Zeitraum 1901 bis 2003"
Institut für Atmosphäre und Umwelt, Universität Frankfurt (2005)"

 

"Ableitung von Transwetterlagen"
Meteo-Research, Potsdam (2006)

 

"Analyse und Projektion extremer Wettererscheinungen mit physikalisch-statistischen Methoden"
Meteo-Research, Potsdam (2006)


"Erweiterung des Simulationszeitraumes der wetterlagenbasierten Regionalisierungsmethode auf der Basis des ECHAM4-OPYC3 Laufes für die Dekaden 2011/2020 und 2051/2100, Szenario B2"
Meteo-Research, Potsdam (2004)

  • Bericht [0,5 MB]
  • Anhang Teil 1 [0,06 MB]: Prognostizierte Änderung der Häufigkeitsverteilung der Wetterlagen
  • Anhang Teil 2 [1,4 MB]: Änderung der Tagesmaximumtemperatur von 1981/1990 bis 2091/2100
  • Anhang Teil 3 [2,1 MB]: Änderung der Tagessumme des Niederschlages von 1981/1990 bis 2091/2100
  • Anhang Teil 4 [1,6 MB]: Änderung der Sonnenscheindauer von 1981/1990 bis 2091/2100
  • Anhang Teil 5 [1,5 MB]: Änderung der relativen Feuchte von 1981/1990 bis 2091/2100

 

"Anwendung eines statistischen Regionalisierungsmodells auf das Szenario B2 des ECHAM4 OPYC3 Klima-Simulationslaufes, bis 2050 zur Abschätzung regionaler Klimaänderungen für das Bundesland Hessen"
Meteo-Research, Potsdam (2003)