Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Übersicht Grenz-, Richt- und Orientierungswerte

Mit der folgenden Übersicht werden die geltenden Grenz-, Richt- und Orientierungswerte, die für die verschiedenen Lärmarten bzw. Lärmverursacher sowie für die unterschiedlichen Gebietsnutzungen vorhanden sind, in einer relativ übersichtlichen Tabelle dargestellt. In den aufgeführten Vorschriften existieren z. T. weitere Regelungen, mit denen z. B. bestimmte Geräuschmerkmale wie Impuls-, Ton- und Informationshaltigkeit berücksichtigt werden. Darüber hinaus sind die z. T. strengeren Regelungen für die gesetzlichen Ruhezeiten an dieser Stelle nicht explizit aufgeführt.

Alle Werte sind in dB(A) angegeben. Wenn in den Fußnoten nichts anderes vermerkt ist, beziehen sich alle Tagwerte auf die Zeit von 6:00 bis 22:00 Uhr und die Nachtwerte auf die Zeit von 22:00 bis 6:00 Uhr.

AnwendungsbereicheVerkehrAnlagenPlanung
QuellenNeue Straßen und SchienenBestehende Straßen
in der Baulast des
Bundes
Bestehende Schienen der Eisenbahnen des BundesFlug-
verkehr1
Industrie- und Gewerbe-
anlagen
Bau-
stellen2
Sport-
anlagen3
Freizeit-
anlagen4
Verkehr, Industrie, Gewerbe und Freizeit5
Vorsorge6Sanierung7Sanierung
Vorschriften16. BImSchVVLärmSchR 97Lärmsanierungs-
Richtlinie8
FluglSchGTA LärmAVV Baulärm18. BImSchV Freizeitlärm-
richtlinie
DIN 18005,
Beiblatt 1
NutzungenImmissionsgrenzwerteImmissionsrichtwerte9Orientierungs-
werte
TagNachtTagNachtTagNachtTagNachtTagNachtTagNachtTagNachtTagNachtTagNacht10
Krankenhäuser574767577060  4535453545354535  
Schulen, Kur- und Altenheime574767577060            
Kurgebiete, Pflegeanstalten        4535453545354535  
Reine Wohngebiete594967577060  50355035503550355040/35
Allgem. Wohngebiete, Kleinsiedlungsgebiete594967577060  55405540554055405545/40
Dorf- und Mischgebiete645469597262  60456045604560456050/45
Kerngebiete645469597262  60456045604560456555/50
Urbane Gebiete        6345  6345    
Gewerbegebiete695972627565  65506550655065506555/50
Industriegebiete        7070 7011 7011 7070  
Schutzzone 1      65 5512          
Schutzzone 2      60          

1 Werte gelten für bestehende Flugplätze mit ziviler Nutzung. Für neue oder wesentlich baulich erweiterte zivile und militärische Flugplätze gelten niedrigere, für bestehende militärische Flugplätze höhere Werte.
2 Tagzeitraum von 7:00 bis 20:00 Uhr, Nachtzeitraum von 20:00 bis 7:00 Uhr; Gebietsdefinition z. T. unterschiedlich.
3 Bei Sportlärm sind während der gesetzlichen Ruhezeiten und an Sonn- und Feiertagen strengere Richtwerte einzuhalten.
4 Bei Freizeitlärm sind während der gesetzlichen Ruhezeiten und an Sonn- und Feiertagen strengere Richtwerte einzuhalten.
5 Orientierungswerte sind bei Planung von Neubaugebieten zu berücksichtigen.
6 Immissionsgrenzwerte gelten für den Neubau oder der wesentlichen Änderung von Verkehrswegen.
7 Die Grenzwerte der VLärmSchR 97 wurden 2010 durch den Bund um 3 dB(A) abgesenkt. Hessen hat sich für Straßen in Landesbaulast dieser Absenkung angeschlossen. Für Kreis- und Kommunalstraßen gelten weiterhin die um 3dB(A) höheren Werte. In Hessen wurden die Grenzwerte für die Lärmsanierung für Landstraßen in Dorf-/Kern-/Mischgebieten sogar darüber hinaus auf 67 dB(A) am Tag und 57 dB(A) in der Nacht abgesenkt.
8 Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen der Eisenbahne des Bundes.
9 Die Bezeichnung „Richtwerte“ macht deutlich, dass bei besonderen Umständen Abweichungen nach oben oder unten zulässig und geboten sein können (s. Nr. 6.1 TA Luft).
10 Bei zwei angegebenen Nachtwerten soll der niedrigere für Industrie-, Gewerbe- und Freizeitlärm sowie für Geräusche von vergleichbaren öffentlichen Betrieben gelten.
11 Gilt für Gebiete in denen nur gewerbliche oder industrielle Anlagen und Wohnungen für Inhaber und Leiter der Betriebe sowie für Aufsichts- und Bereitschaftspersonen untergebracht sind.
12 Oder mindestens 6 Fluglärmereignisse mit LAmax = 57 dB(A) innen.