Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Geruchsausbreitung in Kaltluftabflüssen

- Screening-Modell zur Beurteilung der Ausbreitung von Spurenstoffen in Kaltluftabflüssen - GAKHE


Das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) hat im Jahr 2010 ein Screening-Modell zur Beurteilung der Ausbreitung von Spurenstoffen (u. a. Gerüche) in Kaltluftabflüssen (Geruchsausbreitung in Kaltluftabflüssen, GAKHE, V 3.08) für Hessen entwickeln lassen. Das Programm basiert auf einer Datenbank mit flächendeckenden Informationen zum Kaltluftabfluss für ganz Hessen. Mit Hilfe einer benutzerfreundlichen Oberfläche ist es möglich, die Auswirkungen geruchsemittierender Anlagen aufgrund von Kaltluftabflüssen in einer typischen Kaltluftnacht für beliebige Standorte in Hessen zu simulieren.

Seit der Version 3.08 wird GAKHE durch das Modul GEMLA zur Abschätzung von Geruchsemissionen landwirtschaftlicher Anlagen sowie von Biogasanlagen ergänzt.

Diese Instrumente können somit für eine Standortfindung, für die Analyse von Geruchsbeschwerden und im Rahmen von Genehmigungsverfahren geruchsemittierender Betriebe eingesetzt werden. Das Programm ist seit Anfang 2010 in der hessischen Landesverwaltung erfolgreich im Einsatz.
Das Programm GAKHE kann von den hessischen Gemeinden und Städten auf Anfrage und gegen eine geringe Schutzgebühr von € 40,-- bezogen werden.
GAKHE kann per E-Mail über unsere Vertriebsstelle bestellt werden (vertrieb[at]hlnug.hessen.de).