Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Sustainable Development Goals

Die Sustainable Development Goals (SDG) wurden durch die UN-Mitgliedsstaaten 2015 verabschiedet. Mit den dort vereinbarten Zielen soll weltweit eine sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Entwicklung erreicht werden. Mit den SDG wurden die Millennium Development Goals (MDG) aus dem Jahr 2000 fortgeschrieben; bei den MDG lag der Fokus stärker auf Entwicklung und Armutsbekämpfung. Mit dem umfassenderen Ansatz der SDG werden nun alle Bereiche einer nachhaltigen Entwicklung auf allen Ebenen in der Agenda 2030 mit 17 Hauptzielen und 169 Unterzielen konkretisiert. Auch wurden in den SDG konsequent Umweltschutzaspekte integriert.

Ziele der Agenda 2030

 

Die 17 Hauptziele sind:

  1. Weltweite Beendigung der Armut in allen Formen
  2. Bekämpfung von Hunger, Schaffung von Ernährungssicherheit und nachhaltiger Landwirtschaft
  3. Sicherstellung von gesundheitlicher Versorgung und Förderung des Wohlbefindens
  4. Zugang zu schulischer Bildung sowie Möglichkeit des lebenslangen Lernens für alle
  5. Gleichstellung der Geschlechter
  6. Zugang zu sauberen Trinkwasser sowie sanitärer Anlagen
  7. Verfügbarkeit von erschwinglicher, zuverlässiger, nachhaltiger Energie
  8. Förderung von nachhaltigem Wirtschaftswachstum sowie menschenwürdiger Arbeit
  9. Aufbau von belastbarer Infrastruktur sowie nachhaltiger Industrialisierung und Innovation
  10. Reduzierung der Ungleichheiten in und zwischen Ländern
  11. Sichere, bezahlbare und nachhaltige Städte und Siedlungen
  12. Sicherstellen nachhaltiger Konsum- und Produktionsweisen
  13. Bekämpfung des Klimawandels und seiner Folgen
  14. Erhaltung und nachhaltige Nutzung der Ozeane und Meeresressourcen
  15. Nachhaltige Nutzung der terrestrischen Ökosysteme, also naturnahe Bewirtschaftung der Wälder, Bekämpfung der Wüstenbildung, Umkehrung der Landdegradierung und Stopp des Verlustes an biologischer Vielfalt
  16. Förderung friedlicher und inklusiver Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung, Ermöglichen des Zugangs zu Rechtsmitteln für jedermann 
  17. Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Die Umsetzung der global gültigen Ziele muss auf Bundes- sowie Länderebene und durch die Kommunen vorangetrieben und umgesetzt werden.

Die Stadt Eltville am Rhein und die Stadt Witzenhausen sind Beispiele für Kommunen, die sich auf den Weg gemacht haben, die Ziele der Agenda 2030 in ihrer Kommune umzusetzen. Für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 wurden diese beiden Kommunen in der Kategorie der Kleinstädte und Gemeinden nominiert.  

Fortschritte bei der Zielerreichung müssen sinnvollerweise durch ein indikatorengestütztes Monitoring begleitet werden, um Fehlentwicklungen oder die Notwendigkeit von Kurskorrekturen erkennen zu können. Ein weltweiter Überblick über die Ziele für nachhaltige Entwicklung sowie Informationen zur Umsetzung der SDG in den Mitgliedsstaaten sind im Internet veröffentlicht.

Das Land Hessen hat bereits 2008 eine Nachhaltigkeitsstrategie Hessen erarbeitet, die laufend fortgeschrieben und um aktuelle Projekte erweitert wird. Begleitend wird ein indikatorengestütztes Monitoring durchgeführt. Die Zuordnung der Indikatoren folgt der Agenda 2030 mit ihren 17 SDG.

Für die kommunale Ebene steht bereits ein sehr komfortables Tool zur Verfügung, das für jede Kommune und jedes Ziel statistische Informationen zur Verfügung stellt.