Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Evaluierung Naturschutzgroßprojekt Vogelsberg

Im Rahmen der Umsetzung des Naturschutzgroßprojektes (NGP) Vogelsberg Projekt II (Umsetzungsphase) ist zur Erfolgskontrolle, Effizienzsicherung und Nachsteuerung zur Hälfte der Projektlaufzeit eine Halbzeit-Evaluierung durchzuführen. Ihr Ziel ist, die Wirksamkeit der im NGP durchgeführten Maßnahmen zu untersuchen sowie eine Zwischenbilanz zum Zustand ausgewählter Lebensräume und Arten zu ziehen. Ein Nebenziel ist es, eine Grundlage für die weiteren Evaluierungen zum Projektabschluss und darüber hinaus zu schaffen.

In diesem Rahmen findet 2019 eine Kartierung der Vegetation und der Tagfalterfauna in ausgewählten Bereichen des Projektgebietes statt (Karte siehe Homepage des HLNUG oder Auslage im Rathaus Ihrer Stadt bzw. Gemeinde). Zu diesem Zweck ist es erforderlich, dass Grundstücke im Außenbereich von Mai bis Ende 2019 aufgesucht werden. Den dazu beauftragten Kartierern ist laut Hessischem Ausführungsgesetz zum Bundesnaturschutzgesetz (§ 20 HAGBNatschG – Duldungspflichten) erlaubt diese Flächen im Außenbereich zu betreten. Sie sind in die besondere Methode der Bestandserfassung eingewiesen und haben sich im Laufe der letzten Jahre besondere Spezialkenntnisse für die Kartierung und detaillierte Kenntnisse vor Ort erworben. Sie werden bei ihrer Arbeit besonders behutsam vorgehen. Durch die Erfassung der Arten, Lebensräume und Biotope entstehen keine Einschränkungen für die Eigentümer oder Bewirtschafter der betroffenen Flächen.

Beauftragt und koordiniert wird die Kartierung durch die Abteilung Naturschutz des HLNUG in Gießen (Tel. Zentrale: 0641-4991-264). Falls Sie an genaueren Informationen interessiert sind, können Sie sich gerne per E-Mail, Brief oder telefonisch an Frau Dr. Anschlag (-318) wenden.