Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Artenhilfskonzepte

Der Fachbereich Naturschutz hat im Jahr 2007 im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz (HMUKLV) damit begonnen, für in Hessen besonders bedrohte Arten der Anhänge II und IV der FFH-Richtlinie landesweite Artenhilfskonzepte zu erstellen.

Priorität hatten dabei die Arten, deren Erhaltungszustand im hessischen Beitrag zum Nationalen Bericht 2007 gemäß FFH-Richtlinie mit „rot“ (ungünstig - schlecht) bewertet wurde. Bearbeitet wurden zunächst die neun Arten Wechsel- und Knoblauchkröte, Frauenschuh, Bachmuschel, Blauschillernder Feuerfalter, Schwarzer Apollo, Große Moosjungfer, Mopsfledermaus und Feldhamster. Neben einer ausführlichen populationsbezogenen Analyse der aktuellen Situation der jeweiligen Art in Hessen auf der Grundlage der vorhandenen Daten (u.a. Populationsgröße, Vernetzungsgrad, Hauptgefährdungen) wurden Schutz- und Entwicklungsmaßnahmen definiert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf konkreten flächenbezogenen Maßnahmenvorschlägen an den derzeitigen Habitaten als eindeutige Handlungshinweise für die zuständigen Fachbehörden.

Durch gemeinsame Workshops mit den lokalen Akteuren (Untere Naturschutzbehörden, Forstämter, Untere Wasserbehörden, Ämter für den ländlichen Raum, Naturschutzverbände und Vereine) und eine Begleitung der Maßnahmen durch die Fachgutachter soll der Weg „von der Theorie in die Praxis“ möglichst kurz und effektiv gestaltet werden.

Seit 2008 beauftragte HessenForst FENA und seit 2016 das HLNUG die Gutachter der Artenhilfskonzepte mit der fachlichen Beratung bei der Umsetzung vor Ort.

Für folgende Arten sind bislang Artenhilfskonzepte erstellt worden:

ÄskulapnatterGeburtshelferkröteMopsfledermaus
Arnika in TieflagenGelbbauchunkeSand-Silberscharte
BachmuschelGroße MoosjungferSchlammpeitzger
Blattloser Widerbart *Grünes BesenmoosSchwarzer Apollo *
Blauschillernder Feuerfalter *KnoblauchkröteSkabiosen-Scheckenfalter
EremitKreuzkröteSteinbeißer
Feldhamster *LaubfroschSteinkrebs
Frauenschuh *Moorfrosch *Wechselkröte

Zum Schutz der Vorkommen bestimmter Arten können einzelne Dokumente nur in begründeten Ausnahmefällen und auf Anfrage beim HLNUG herausgegeben werden. Diese sind mit einem * gekennzeichnet.

Unsere Gutachtensammlung zu einzelnen Arten finden Sie hier.