Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Dezentraler Hochwasserdienst

Der dezentrale Hochwasserdienst ist für kleinere Gewässer eingerichtet, für die wegen der zumeist kurzen Laufzeiten der Hochwasserwellen keine Hochwasservorhersage möglich ist. Hier werden die Meldungen von den Hochwasserwarnpegeln und den Niederschlagsmessstationen direkt vom der jeweils zuständigen Unteren Wasserbehörde an die Gemeinden weitergeleitet, die dann falls erforderlich Maßnahmen zur Abwendung von Hochwasserschäden ergreifen.

Bezeichnung der DHWDOin Kraft gesetzt amin Kraft gesetzt durch
Eder15.01.1997RP Kassel, Lkr Waldeck-Frankenberg
Efze25.10.1990RP Kassel, Lkr Schwalm-Eder
Ems11.01.1996RP Kassel, Lkr Schwalm-Eder
Erlenbach01.12.2015Hochtaunuskreis, Wetteraukreis, Stadt Frankfurt
Esse31.07.1975RP Kassel, Lkr Kassel
Geis01.04.2009RP Kassel, Lkr Hersfeld-Rotenburg
Gelster03.12.2012RP Kassel, Werra-Meißner-Kreis
Gersprenz01.12.2008RP Darmstadt, Lkr Darmstadt-Dieburg
Haune, Fulda, Fliede, Ulster, Lüder19.09.2003RP Kassel, Lkr Fulda
Lauter und Winkelbach01.04.1994RP Darmstadt, Lkr Bergstraße
Liederbach01.07.2012Hochtaunuskreis, Main-Taunus-Kreis, Stadt Frankfurt
Losse (außerhalb Stadt Kassel)11.09.1975RP Kassel, Lkr Kassel
Losse (im Stadtgebiet Kassel)25.11.2010RP Kassel, Stadt Kassel
Lumda01.01.1972Lkr Gießen
Modau und Sandbach01.01.2009Lkr Darmstadt-Dieburg
Mümling01.12.2012Odenwaldkreis
Solmsbach15.02.1985Lahn-Dill-Kreis
Warme31.07.1975RP Kassel, Lkr Kassel
Wehre, Sontra, Ulfe03.12.2012Werra-Meißner-Kreis
Weil01.03.1981Hochtaunuskreis, Lkr Limburg-Weilburg
Weschnitz01.04.1994Lkr Bergstraße