Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Zentraler Hochwasserdienst

Zuständig für den zentralen Hochwasserdienst sind die Regierungspräsidien. Die zentralen Hochwasserdienstordnungen enthalten die Standorte von ausgewählten Niederschlagsmessstationen und von Hochwassermeldepegeln. Bei Erreichen oder Überschreiten der im Meldeplan der jeweiligen zentralen Hochwasserdienstordnung festgelegten Meldegrenzen bzw. Meldestufen wird dies dem zuständigen Regierungspräsidium unverzüglich automatisch per Datenfernübertragung oder von Beobachtern gemeldet.

Die Hochwasserwarnungen werden von der Hochwasser-Warnzentrale entsprechend dem Hochwasserwarnplan an die betroffenen Landkreise und kreisfreien Städte gemeldet. Diese leiten die Warnmeldungen gemäß den in den zentralen Hochwasserdienstordnungen enthaltenen Warnplänen den örtlich betroffenen Städten und Gemeinden zu und an betroffene Anlieger weiter, die dann geeignete Maßnahmen zur Abwendung möglicher Hochwasserschäden veranlassen.

 in Kraft gesetzt amin Kraft gesetzt durch
Hessisches Wesergebiet28.07.2009RP Kassel
Lahn 02.01.1986RP Gießen
Kinzig01.11.1992RP Darmstadt
Main01.09.1999RP Darmstadt
Rhein01.04.1999RP Darmstadt
Niddagebiet RP Darmstadt / HW-Frühwarnung
ZHWDO in Bearbeitung