Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Hochwasserrisikomanagement (HWRM) in Hessen - 2. Zyklus

Hochwasserrisikomanagement-Viewer (HWRM)

Der HWRM-Viewer ist eine interaktive Anwendung zu den Ergebnissen der Hochwasserrisikomanagement-Bearbeitung in Hessen und ist damit ein Fachinformationssytem für die Recherchemöglichkeit:

  • zu Ausdehnung und Lage der Überflutungsflächen und potentiellen Überflutungshöhen aus den Hochwasserrisikomanagement-Plänen
  • Lage von bestehenden Hochwasserschutzeinrichtungen in den Hochwasserrisikomanagement-Gebieten
  • Lage und Informationen zu vorgeschlagenen Hochwasserschutz-Maßnahmen in den Hochwasserrisikomanagement-Gebieten

Umsetzung der EU-Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie in Hessen

Nach dem Zeitplan der EU-Hochwasserrisikomanagementrichtlinie 2007/60/EG befindet sich die Bearbeitung in Hessen aktuell im 2. Zyklus. Dabei umfassen die HWRM-Zyklen stets 6 Jahre. Der aktuelle 2. Zyklus endet mit dem 22. Dezember 2021.

Im 1. Zyklus haben die Regierungspräsidien, als die zuständigen Behörden in Hessen, gemäß § 73 Abs. 1 Wasserhaushaltsgesetz (WHG), zunächst das Hochwasserrisiko bewertet und danach die Gebiete mit signifikantem Hochwasserrisiko (Risikogebiete) bestimmt. Für diese Risikogebiete waren im 1. Zyklus bis zum 22.12.2015, gemäß § 75 WHG, Hochwassergefahren- und Risikokarten, sowie zugehörige hydrologische Berechnungen, Berichte, Strategische Umweltprüfungen (SUP) und Maßnahmenvorschläge, als Bestandteile der entspechenden Risikomanagementpläne zu erarbeiten. Für das Land Hessen trifft dies auf die in obenstehender Karte dargestellten Gebiete zu.

Im folgenden 2. Zyklus hat in Hessen die Überprüfung der Risikobewertung und der Bestimmung der Risikogebiete gemäß § 73 Abs. 6 Wasserhaushaltsgesetz -WHG- im Ergebnis nur zu wenigen Änderungen der Risikokulisse im Vergleich zum 1. Zyklus geführt. Über die neu hinzugekommenen Gewässer bzw. Gewässerabschnitte hinaus, die im 2. Zyklus erstmalig bearbeitet werden, erfolgt in Hessen keine flächendeckende Neubestimmung der Überflutungsgebiete. Eine Überarbeitung der Gefahren- und Risikokarten - im Einzelfall auch eine hydraulische Neuberechnung der Gewässer - erfolgt nur, soweit ein entsprechender Aktualisierungsbedarf gegeben ist. Aktuell befinden sich weitere Gewässer und Gewässerabschnitte schon in der (Neu)Bearbeitung, deren Fertigstellung voraussichtlich im 3. Zyklus erfolgen wird (siehe unten).

Die hessischen HWRM-Risikogebiete lassen sich einerseits dem Hochwasserrisikomanagement-Plan Weser und andererseits dem Hochwasserrisikomanagment-Plan Rhein zuordnen. Informationen zu diesen HWRM-Plänen finden sich auf den Seiten der jeweiligen Flussgebietsgemeinschaften:

Flussgebietsgemeinschaft Weser (FGG Weser)

Flussgebietsgemeinschaft Rhein (FGG Rhein)

Risikogebiete gemäß §73 Abs.1 WHG in Hessen

Eine detailliert Tabelle zu den hessischen Risikogebieten, mit genauer Beschreibung der betrachteten Gewässer und Gewässerabschnitte finden Sie in der downloadbaren Tabelle hessische Risikogebiete (komplett).

Links zu den Risikogebieten gemäß der Bezeichnung im 2. HWRM-Zyklus:


Abkürzungen:
GKZ = Gewässerkennziffer (LAWA-konform)
fett = Gewässer mit begonnener (Neu)Bearbeitung im 2. Zyklus
Kennung = Kennnummer nach APSFR_CD
n.n.a. = Bearbeitung noch nicht abgeschlossen (voraussichtlich im 3. Zyklus)

- alphabetisch sortiert -


Diemel (GKZ 44)
Kennung: DEHE_RG_44_FUL_PE01
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus
mit Berücksichtung der Nebengewässer:

  • Twiste (GKZ 444) / 1. Zyklus

Frieda (GKZ 4178)
Kennung: DETH_RG_4178_WER_PE01
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus


Fulda (GKZ 42)
Kennung: DEHE_RG_42_FUL_PE04
Hydraulische Bearbeitung im: 1. und z. T. 2. Zyklus
Mit Berücksichtigung der folgenden Gewässersbschnitte und Nebengewässer:

  • Fulda im Vogelsbergkreis (GKZ 42) / 1. + 2. Zyklus
  • Eder (GKZ 428) / 1. Zyklus
  • Haune (GKZ 426) / 1. Zyklus
  • Losse (GKZ 4296) / 1. + 2. Zyklus
  • Schwalm (GKZ 4288) / 1. Zyklus

Gersprenz (GKZ 2476)
Kennung: DEHE_RG_2476_MAI_PE01
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus


Kinzig (GKZ 2478)
Kennung: DEHE_RG_2478_MAI_PE03
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus + 2. Zyklus (n.n.a.)
mit Berücksichtung der Nebengewässer:

  • Bieber (GKZ 247854) / 1. Zyklus
  • Birkigsbach (Näßlichbach) (GKZ 247858) einschließlich des Etzelwiesengrabens (GKZ 24785796) / 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Bracht (GKZ 24784) / 1. Zyklus
  • Fallbach (GKZ 24788) einschließlich des Landwehrbachs (GKZ 2478712) / 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Gründau (GKZ 24786) / 1. Zyklus
  • Hasselbach (Bimmingsbach) (GKZ 2478592) / 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Krebsbach (GKZ 247882) / 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Orb (GKZ 247852) / 1. Zyklus
  • Salz (GKZ 24782) / 1. Zyklus

Lahn (GKZ 258)
Kennung: DEHE_RG_258_MRH_LAH
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus
Mit Berücksichtigung der folgenden Gewässersbschnitte und Nebengewässer:

  • Lahn (GKZ 258) / 1. Zyklus
  • Dill (GKZ 2584) / 1. Zyklus
  • Kleebach (GKZ 258396) / 1. Zyklus
  • Ohm (GKZ 2582) / 1. Zyklus

Liederbach (GKZ 2492)
Kennung: DEHE_RG_2492_MAI_PE02
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus
mit Berücksichtung des Nebengewässers:

  • Braubach (GKZ 249236) / 1. Zyklus

Main (GKZ 24)
Kennung: DEHE_RG_24_PE_BWSMAI
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus


Mittelrhein (GKZ 2)
Kennung: DERP_RG_2_MRH_PE01
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus


Mümling (GKZ 2474)
Kennung: DEHE_RG_2474_MAI_PE01
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus


Neckar (GKZ 238)
Kennung: DEBW_RG_238_NEC_PE49
Hydraulische Bearbeitung im: 1. und z. T. 2. Zyklus
mit Berücksichtung des Nebengewässers:

  • Steinach (GKZ 238978) / 2. Zyklus

Nidda (GKZ 248)
Kennung: DEHE_RG_248_MAI_PE02
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus
mit Berücksichtung der Nebengewässer:

  • Horloff (GKZ 2482) / 1. Zyklus
  • Nidder (GKZ 2486) / 1. Zyklus
  • Seemenbach (GKZ 24866) / 1. Zyklus
  • Usa (GKZ 24848) / 1. Zyklus
  • Wetter (GKZ 2484) / 1. Zyklus

Oberrhein (GKZ 2)
Kennung: DEBW_RG_2_ORH_PE36
Hydraulische Bearbeitung im: 1. und z. T. 2. Zyklus
Mit Berücksichtigung der folgenden Gewässersbschnitte und Nebengewässer:

  • Oberrhein - Hessisches Ried (GKZ 2) / 1. Zyklus
  • Oberrhein - Rheingau (GKZ 2) / 1. Zyklus
  • Alte Weschnitz (GKZ 239476) / 2. Zyklus
  • Landgraben (GKZ 23948) / 2. Zyklus

Schwarzbach (GKZ 2496)
Kennung: DEHE_RG_2496_MAI_PE02
Hydraulische Bearbeitung im: 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)
mit Berücksichtung der Nebengewässer:

  • Daisbach (GKZ 24962) / 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Dattenbach (GKZ 2496) / 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Fischbach (GKZ 24964) / 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Josbach (GKZ 249626) / 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Kröftelbach (GKZ 2496112) / 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Seelbach (GKZ 24962192) / 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Silberbach (GKZ 249616) / 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Theißbach (GKZ 249624) / 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)
  • Weiherbach (GKZ 249614) / 1. + 2. Zyklus (n.n.a.)

Sulzbach (GKZ 24898)
Kennung: DEHE_RG_24898_MAI_PE02
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus
Mit Berücksichtigung der folgenden Gewässersbschnitte und Nebengewässer:

  • Rentbach (GKZ 24898214) / 1. Zyklus
  • Sauerbornsbach (GKZ 248982) / 1. Zyklus
  • Schwalbach (GKZ 248982) / 1. Zyklus
  • Waldbach (GKZ 2489822) / 1. Zyklus

Ulster (GKZ 414)
Kennung: DETH_RG_414_WER_PE01
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus


Werra (GKZ 41)
Kennung: DEHE_RG_41_WER_PE01
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus
mit Berücksichtung der Nebengewässer:

  • Sontra (GKZ 4186) / 1. Zyklus
  • Wehre (GKZ 418) / 1. Zyklus

Weschnitz (Gewässerkziffer 2394)
Kennung: DEBW_RG_2_ORH_PE36
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus


Weser (Gewässerkennziffer 4)
Kennung: DENI_RG_4_WES_PE05
Hydraulische Bearbeitung im: 1. Zyklus