Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Aufgaben und Arbeiten im Pegelwesen

Die Aufgaben und Arbeiten rund um die hessischen Pegel werden von dem Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) und den Regierungspräsidien (RP) in Hessen wahrgenommen. In Hessen gibt es 3 Regierungspräsiden: Darmstadt, Gießen und Kassel. Sie sind vor Ort an den Pegeln tätig und für den Betrieb der Pegelanlage zuständig. Das HLNUG ist vor allem für die Datenhaltung, Datenauswertung und -bereitstellung zuständig.

Aufgaben des HLNUG

  • Planung und Koordinierung des Pegelmessnetzes

  • Abstimmung mit Nachbarländern und der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung

  • Betrieb der Datenfernübertragung

  • Datenhaltung und Datenauswertung

  • Datenbereitstellung, Internetdarstellung

  • Betrieb und Nutzung des Wasserwirtschaftlichen Informationssystems WISKI

  • Ermittlung statistischer Kennwerte und Veröffentlichung im Deutschen Gewässerkundlichen Jahrbuch (DGJ)

  • Erstellung von Berichten

Aufgaben der Regierungspräsidien

  • Bau der Pegelstationen

  • Unterhaltung der Pegel und der Messquerschnitte

  • Wartung der Messtechnik

  • Fortschreibung der Pegelstammbücher

  • Kontrolle der Höhenlage und Wasserstandserfassung

  • Durchführung der Durchflussmessungen

  • Plausibilisierung der Wasserstandsganglinien