Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Datenfernübertragung

Die nahezu vollständige Automation der Fernübertragung an 97 hessischen Pegeln sorgt für eine umgehende Information, damit unverzüglich vorbeugende Schutzmaßnahmen getroffen werden können, um Hochwasserschäden zu begrenzen.

Für den Hochwasserwarndienst besonders wichtige Pegel (43) wurden zusätzlich mit redundanten Systemen der Datenregistrierung und Datenübermittlung ausgestattet. Dazu wurden ein zusätzlicher Datensammler und ein Übertragungsweg (in der Regel Funktelefon) eingerichtet. Durch die Vernetzung der Geräte wird sichergestellt, dass bei Ausfall eines beliebigen Wasserstandsgebers und eines beliebigen Datensammlers trotzdem Daten in die Zentralen des Hochwasserwarndienstes gelangen (siehe Abbildung rechts).

Schema der Datenübetragung