Logo Land Hessen
Hessisches Landesamt für
Naturschutz, Umwelt und Geologie
Logo HLNUG
©slavlee / fotolia

Im Blickpunkt: Das interaktive Webportal »Wetterextreme in Hessen«

War das vergangene Jahr besonders warm? Gab es auch früher schon so extreme Niederschläge wie im letzten Sommer? Wann hatten wir den letzten richtig kalten Winter? Wann lag der meiste Schnee auf der Wasserkuppe?

Diese und viele weitere Fragen beantwortet ab heute unsere Internetseite „Wetterextreme in Hessen“ . Für 23 Klimastationen, verteilt über ganz Hessen, stehen aktuelle und langzeitliche Klimainformationen bereit. Die Daten werden ständig automatisch aktualisiert: Schon 2 Tage nach einem Ereignis können Sie dieses in den Statistiken der Tageswerte sehen. Monatliche, jahreszeitliche oder Jahreswerte werden jeweils 2 Tage nach Ende des dargestellten Zeitraumes aktualisiert.
Hier können Sie sich ab sofort über Wetter und Klima in ihrer Region informieren.

Aktuelles

18.01.2017 Stellenausschreibung: Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat G 3 "Boden und Altlasten" in der Abteilung Geologie die Stelle einer technischen Sachbearbeiterin / eines technischen Sachbearbeiters vorerst befristet bis zum 30.04.2018 mit dem Ziel der unbefristeten Übernahme bei Vorliegen der stellenmäßigen Voraussetzungen zu besetzen.

16.01.2017 Wasserwirtschaftlicher Monatsbericht Dezember 2016: Die Mitteltemperatur betrug 1,6 °C und lag damit 0,1 °C über dem langjährigen Reihenwert. Der anhaltend hohe Luftdruck führte zu Beginn des Monats zur Bildung einer bodennahen Kaltschicht, dabei blieb das Quecksilber in den Niederungen oft ganztägig unter dem Gefrierpunkt, während auf den Bergen häufig deutliche Plusgrade herrschten.

16.01.2017 Lufthygienischer Monatsbericht Dezember 2016: Der Bericht zeigt die im Hessischen Luftmessnetz erfassten Schadstoffe in tabellarischer Form.

27.12.2016 Stellenausschreibung: Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Wiesbaden ist  die Stelle einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters in Teilzeit zunächst befristet für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen.