Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Luft

Im Blickpunkt: Sauberere Luft durch Corona

Krise hat positive Auswirkungen auf die Luftqualität

Luftmessstation in Wiesbaden

© HLNUG

Durch die Einschränkungen des öffentlichen Lebens aufgrund der Corona-Krise hat sich die Luftqualität in Hessen verbessert. Das zeigen erste Auswertungen des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG).

Demnach hat sich der Straßenverkehr in hessischen Großstädten um knapp die Hälfte verringert, am Flughafen Frankfurt findet täglich nur noch etwa ein Fünftel der sonst üblichen Flugbewegungen statt. Das führt dazu, dass weniger Schadstoffe ausgestoßen werden, weshalb die Luft in Hessen derzeit sauberer ist als sonst. So können derzeit an allen Luftmessstationen in Hessen deutlich niedrigere Werte des schädlichen Stickstoffdioxids (NO2) als noch in der ersten Märzhälfte beobachtet werden.

Weitere Informationen gibt es in unserer Pressemitteilung.

Aktuelle Messwerte jederzeit hier: www.hlnug.de/messwerte/luft/recherche-1.