Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Wasser

Abwasser

Zielsetzung der Ableitung und Behandlung von Abwässern ist es, Boden und Gewässer vor schädlichen Verunreinigungen zu schützen und deren Nutzung und die dortigen Lebensgemeinschaften möglichst nicht zu beeinträchtigen.

Informationen über wasserrechtliche Anerkennungen und kommunales Abwasser in Hessen sowie Regelungen, Verordnungen, Mustervordrucke und Merkblätter finden Sie hier

Fließgewässer

Das HLNUG untersucht die Chemie und Biologie der Bäche und Flüsse in Hessen und bewertet so den ökologischen und chemischen Zustand.

Alle Informationen zur Gewässergüte, zur Gewässerstruktur und zu den verschiedenen Bewertungsverfahren finden Sie hier

Grundwasser

Grundwasser ist das unterirdische Wasser, welches in unmittelbarer Berührung mit dem Boden oder dem Untergrund (Gesteinen) steht.

Informationen zu den verschiedenen Grundwassermessnetzen, zur Beschaffenheit und Menge des Grundwassers finden Sie hier

Hochwasser

Hochwasservorhersage, Warn- und Meldedienste sowie die HW-Risikomanangmentpläne sind essentiel für den Hochwasserschutz.

Informationen darüber und weitere Informationen zu Hochwasserereignissen, Überschwemmungsgebieten sowie zum Retentionskaster Hessen (RKH) finden Sie hier

Hydrogeologie

Die Hydrogeologie beschäftigt sich mit allen Fragen des Grundwasserschutzes und der Grundwassernutzung.

Informationen zur hydrogeologischen Beratung und Landesaufnahme sowie weitere Informationen zu Grundwasserdaten finden Sie hier

Niederschlag

Niederschlagsdaten dienen zur Ermittlung der Grundwasserneubildung, zur Hochwasservohersage sowie zur Berechnungen in der Stadthydrologie (z.B. Kanalnetzberechnung).

Aktuelle Messwerte, Informationen über einzelne Messstationen sowie verwendetet Geräte und Messverfahren finden Sie hier

Niedrigwasser

Die Messungen des Niedrigwasserabflusses sind von außerordentlicher Bedeutung für wasserwirtschaftliche Planungen und Entscheidungen. Die Größe und Dauer des Niedrigwasserabflusses bestimmen den Betrag der Wasserentnahme- und Einleitungsmengen in kritischen Trockenzeiten.

Informationen zu Auswirkungen von Niedrigwasser, dem Niedrigwassermessprogramm in Hessen sowie Niedrigwasserberichte finden Sie hier

Oberflächennahe Geothermie

Die Geothermie oder Erdwärme gehört zu den regenerativen Energien.

Informationen über die oberflächennahe Geothermie, zu Anforderungen und wasserrechtlichen Erlaubnisverfahren zur Erschließung der oberflächennahen Geothermie finden Sie hier

Seen und Badegewässer

Die meisten Seen in Hessen sind durch Abgrabungen künstlich entstanden (Baggerseen und Tagebauseen) oder sind aufgestaute Fließgewässer (Talsperren). Viele Seen werden auch als Badeseen genutzt und unterliegen einer besonderen Form der Bewirtschaftung.

Informationen über das Monitoring von Seen, deren ökologisches Potenzial und Trophieklasse sowie über die hygienische Qualität der Badeseen finden Sie hier

Wasserschutzgebiete

Wasserschutzgebiete dienen dem Schutz des Grundwassers vor Verunreinigungen und sonstigen Beeinträchtigungen.

Informationen darüber und weitere Informationen zu Trink- und Heilquellenschutzgebieten und zu den verschiedenen Schutzzonen finden Sie hier

Wasserstands- und Durchflusswerte (Pegel)

Pegel sind Einrichtungen zum Messen von Wasserständen und Durchflüssen an oberirdischen Gewässern. Die Messwerte dienen als Anhaltspunkte für den Hochwasserwarndienst und für die Bewirtschaftung von Gewässern.

Aktuelle Messwerte, die Verteilung der Pegel in Hessen, die Aufgaben im Pegelwesen sowie Angaben zu Datenflüsse und statistische Auswertungen finden Sie hier