Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Abfall / Ressourcenschutz

Der globale Verbrauch an Ressourcen und die damit verbundene Verknappung bestimmter Ressourcen hat in der Vergangenheit signifikant zugenommen. Die mit dem Ressourcenverbrauch verbundenen ökologischen Auswirkungen sind beachtlich. Materialverbräuche bzw. Ressourcennutzung sind eng verknüpft mit Treibhausgasemissionen – insofern trägt Ressourceneffizienz maßgeblich zum Klimaschutz bei.

Im Sinne eines nachhaltigen Umgangs mit Ressourcen erhält die Abfallwirtschaft durch die Kreislaufführung von Materialien und Produkten damit eine zentrale Bedeutung. Abfälle ent-stehen bei den verschiedensten menschlichen Aktivitäten und in nahezu allen Lebensbereichen, sei es bei industriellen Produktionsprozessen, in privaten Haushalten, in Gewerbebetrieben oder in kommunalen Einrichtungen.

Das wichtigste Bestreben einer nachhaltigen Abfallwirtschaft ist es, Abfälle zu vermeiden oder zu vermindern und nicht vermeidbare Abfälle zu verwerten bzw. schadlos zu entsorgen. Um eine möglichst umweltgerechte Entsorgung zu gewährleisten, bedarf es umfangreicher Planungs- und Überwachungsschritte.

Folgende abfallwirtschaftliche Aufgabenkomplexe werden im HLNUG bearbeitet:

  • Die hessische Abfalltransportdatenbank soll eine Hilfe für die Personen darstellen, die mit Abfalltransporten beschäftigt sind.
  • Hinsichtlich landesweiter abfallwirtschaftlicher Planungsaufgaben wurden jährlich die Abfallmengenbilanzen für Siedlungsabfälle und industrielle Abfälle erstellt, deren Ergebnisse in den hessischen Landesabfallwirtschaftsplan einfließen.  Weiterhin werden auch Abfallstatistiken im Rahmen der hessischen Berichtspflicht (z.B. zu gefährlichen Abfällen, Altölen) an die EU-Kommission geführt.
  • Zur biotechnischen Abfallbehandlung erfolgt die Erarbeitung, Prüfung und Bewertung von technischen Konzepten und Anlagenplanungen (z.B. von Bioabfällen, organischen Gewerbeabfällen, gemischten Restabfällen u.ä.) sowie der damit verbundenen Problemstellungen.
  • Für die Umsetzung einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft auf der Grundlage der Anforderungen des Ressourcenschutzes bedarf es der konsequenten Nutzung von Abfallaufbereitung und –recycling. Situationsanalysen und umweltgerechte Lösungen werden anhand einzelner Produktgruppen für eine Weiterentwicklung der Kreislaufwirtschaft dargestellt.