Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Kompetenzerhalt und Kompetenztransfer

Gemeinsam anspruchsvolle Aufgaben des Strahlenschutzes bewältigen

Das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie organisiert und gestaltet Strahlenschutzseminare für die Hessische Landesverwaltung. Die Hessischen Strahlenschutzfachkräfte des Umweltministeriums, der Regierungspräsidien und des Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie nehmen regelmäßig an diesen als Workshop gestalteten Seminaren teil.

Zwei Tage mit Fachvorträgen, Übungen an Messgeräten und praktischen Aufgaben dienen dem Kompetenzerhalt und -ausbau. Zum Beispiel werden Übungsszenarien zum Auffinden, Identifizieren und Bergen radioaktiver Stoffe, zur fachgerechten Dekontamination oder zur Berechnung einer möglichen Strahlenexposition bei verschiedenen Zwischenfallszenarien durchgeführt. Ein Schwerpunkt liegt immer auf dem gemeinsamen Bearbeiten anspruchsvoller Aufgaben des Strahlenschutzes.

Fortbildung für Einsatzkräfte der Feuerwehr

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind bei den unterschiedlichsten Gefahrensituationen als Erste vor Ort. Welche besonderen Schutzmaßnahmen bei Unfällen mit radioaktiven Stoffen berücksichtigt werden müssen, ist Gegenstand spezieller Lehrgänge. Strahlenschutzfachkräfte des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie sind an der Ausbildung der Einsatzkräfte beteiligt.

Beruflichen Nachwuchs fördern

Für angehende Umwelt-Ingenieurinnen und –Ingenieure steht das Thema Strahlenschutz oft nicht auf Platz Eins angestrebter Berufsfelder. Umso mehr freuen wir uns, wenn wir durch Praktika und Abschlussarbeiten mit Bezug zum Strahlenschutz den beruflichen Nachwuchs motivieren können.