Logo Land Hessen
Hessisches Landesamt für
Naturschutz, Umwelt und Geologie
Logo HLNUG
©slavlee / fotolia

Im Blickpunkt: Felshumusboden - der Boden des Jahres 2018

Böden sind Lebensraum für viele Lebewesen und ein bedeutender Kohlenstoffspeicher. Doch dieser Lebensraum ist bedroht. Täglich geht uns weltweit wertvoller Boden durch Erosion und Versiegelung verloren. In Hessen wurden in den letzten 10 Jahren im Durchschnitt etwa 3 ha pro Tag und damit die Fläche von mehr als 4 Fußballfeldern für Siedlung, Industrie und Verkehr zusätzlich in Anspruch genommen. Um auf die Bedeutung des Bodens aufmerksam zu machen, hat die internationale bodenkundliche Union deshalb den 5. Dezember zum Tag des Bodens ernannt. An diesem Tag wird auch immer der Boden des Jahres für das folgende Jahr präsentiert. Für das Jahr 2018 ist dies der Felshumusboden.

Von einem Felshumusboden spricht man in der Bodenkunde, wenn auf festem Gestein eine Humusschicht liegt. Er entsteht auf Felsen, auf denen sich kein mineralisches Verwitterungsmaterial ansammelt. Felshumusböden finden sich in vielen hessischen Mittelgebirgslandschaften. Das tatsächliche Vorkommen beschränkt sich auf einzelne kleine Flächenareale bis wenige Quadratmeter. 
Wie Felshumusböden entstehen und was Sie für ihren Erhalt tun können, lesen sie in unserem Flyer zum Boden des Jahres 2018.

Aktuelles

19.02.2018 Stellenausschreibung: Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Wiesbaden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat W 4 "Hydrogeologie, Grundwasser" die Stelle einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters unbefristet zu besetzen.

15.02.2018 Wasserwirtschaftlicher Monatsbericht Januar 2018: Im Januar dominierten Tiefdruckgebiete das Wettergeschehen. Durch die langanhaltende milde Witterung zeigte sich der Januar nur wenig winterlich. In Deutschland war es der sechstwärmste Januar seit 1881. Die Sturmtiefs "Burglind" (am 3.Januar) und "Frederike" (am 18. Januar) verursachten zum Teil erheblich Schäden.

08.02.2018 Stellenausschreibung: Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Wiesbaden ist im Dezernat Z 3 "Personal, Recht" die Stelle einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters in Teilzeit (20 Wochenstunden) zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

05.02.2018 Stellenausschreibung: Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Wiesbaden ist zum 01.08.2018 eine Ausbildungsstelle im Dezernat I2 "Luftreinhaltung, Immissionen" für den Ausbildungsberuf Elektroniker/in für Betriebstechnik / Kooperatives Ingenieurstudium Elektrotechnik (KIS-E) zu besetzen.