Logo Land Hessen
Hessisches Landesamt für
Naturschutz, Umwelt und Geologie
Logo HLNUG
©slavlee / fotolia

Im Blickpunkt: Das Luftmessnetz Hessen

Aufgabe der Immissionsüberwachung in Hessen ist es, die Immissionsbelastung durch Gase und Stäube, die in der Luft enthalten sind und schädliche Umwelteinwirkungen hervorrufen können, festzustellen. Diese Aufgabe wird vom Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) wahrgenommen.
Die Basis der Immissionsüberwachung bildet ein Messnetz von 37 ortsfesten, automatisch arbeitenden Messstationen. Die Messwertseiten des HLNUG informieren über die aktuellen Messwerte der verschiedenen Luftschadstoffe. Daneben finden sich dort auch ausführliche Beschreibungen der Ausstattung und Lage der einzelnen Messstationen.

Am Ende jeden Jahres richtet sich der Fokus auf die Einhaltung der zum Schutz der menschlichen Gesundheit festgelegten Jahresgrenzwerte. Dies gilt insbesondere für den 24 Stunden Mittelwert von 50 µg/m3 Feinstaub (PM10), der nicht öfter als 35-mal im Kalenderjahr überschritten werden darf sowie für den Jahresmittelwert von 40 µg/m3 für Stickstoffdioxid. Beim Feinstaub (PM10) lässt sich in der Überschreitungstabelle bereits Anfang Dezember 2018 erkennen, dass dieser Grenzwert 2018 zum siebten Mal in Folge eingehalten wird. Die abschließende Bilanz beim Stickstoffdioxid lässt sich erst am Ende des 1. Quartals 2019 ziehen, wenn neben den Ergebnissen der festen Messstationen auch die mittels Passivsammler erhobenen Jahresmittelwerte vorliegen. Einen Überblick über die Entwicklung der mittleren Belastung durch Stickstoffdioxid an den festen Messstationen gibt der gleitende Jahresmittelwert in den Monatskurzberichten. Sämtliche Ergebnisse eines abgeschlossenen Messjahres sind in den Lufthygienischen Jahresberichten festgehalten.

Aktuelles

12.12.2018 Stellenausschreibung: Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HNLUG) ist zum 01.06.2019 die Funktion einer Dezernatsleiterin / eines Dezernatsleiters für das Dezernat W 2 Gewässergüte“ in Wiesbaden unbefristet zu besetzen. (Bewerbungsfrist: 11.01.2019)

06.12.2018Boden des Jahres: Der Boden auf der Kippe ist Boden des Jahres 2019.

05.12.2018Erosionsatlas Hessen: Das HLNUG hat am heutigen Weltbodentag den Erosionsatlas Hessen 2018 veröffentlicht.

27.11.2018Stellenausschreibung: Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Wiesbaden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat Z1 "Finanzen“ die Stelle einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters Controlling in Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen.

19.11.2018Studiogespräch bei alle wetter!: In der hier abrufbaren Sendung alle wetter! beantwortet der Meteorologe Stefan Jacobi Fragen zur Luftbelastung durch Feinstaub und Stickstoffdioxid. (Das Interview beginnt ab 00:07:15)

19.11.20182. Fortschreibung Luftreinhalteplan Ballungsraum Rhein-Main, Teilplan Wiesbaden: Der Entwurf der Fortschreibung des Luftreinhalteplans Wiesbaden liegt vom 20.11.2018  bis 02. 01.2019 bei der Stadt Wiesbaden aus oder kann hier herunter geladen werden.

14.11.2018Grundwassersituation im Oktober 2018: Verbreitet rückläufige Grundwasserverhältnisse auf überwiegend unterdurchschnittlichem Niveau.