Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Band 2 Erfassung von Altflächen

Teil 2 Erfassung von Altstandorten (2. überarb. Auflage 2014)

Handbuch Altlasten Band 2, Teil 2 ( 2 MB)

Das erstmals im Jahr 2003 erschienene Handbuch wurde aktualisiert und liegt nun als 2., überarbeitete Auflage vor. Das Handbuch richtet sich an die Kommunen und von diesen mit der Erfassung von Altstandorten beauftragte Dritte.

Die hessischen Kommunen haben nach dem Gesetz die Aufgabe, dem HLNUG ihre Kenntnisse über Altstandorte für die Erfassung in der Altflächendatei mitzuteilen. Diese Daten werden für Planungen, Berichtspflichten und Auskünfte an Betroffene benötigt. Mit Hilfe des in diesem Leitfaden beschriebenen Vorgehens kann der Aufwand für die Altstandorterfassung minimiert werden.

7,50 Euro

zur Bestellung

Kriterien zur Nichterfassung von Altstandorten bzw. Löschung in FIS AG

 

Teil 4 Branchenkatalog zur Erfassung von Altstandorten (2008)

Handbuch Altlasten Band 2, Teil 4  (1463 KB)

Nachtrag zum Branchenkatalog

In Hessen werden Flächen mit stillgelegten Gewerbebetrieben, sog. Altstandorte, seit 1996 systematisch von den Kommunen erfasst und in der beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) geführten Altflächendatei gespeichert.

Grundlage für die Ermittlung von Altstandorten war bisher der Branchenkatalog des HLNUG von 1996 (Handbuch Altlasten, Bd. 2, Teil 4: Codierung und Einstufung von Altstandorten). Da die damals verwendete Branchenklassifikation mittlerweile veraltet ist, war eine Überarbeitung des Handbuchs erforderlich. Der nun vorliegende Branchenkatalog basiert auf der Klassifikation der Wirtschaftszweige 2003 des Statistischen Bundesamtes (WZ 2003) und ersetzt den bisherigen Branchenkatalog von 1996.

Das Handbuch dient der Erfassung der altlastenrelevanten Betriebe und der Zuordnung der Betriebe zu den jeweiligen Branchen und Branchenklassen. Hierfür enhält der Branchenkatlaog

1. eine Positivliste mit allen zu erfassenden altlastenrelevanten Branchen und deren Einstufung in Branchenklassen entsprechend dem Gefährdungspotential,

2. eine Negativliste mit den Branchen ohne Altlastenrelevanz, die nicht erfasst werden,

3. einen Gesamtkatalog mit allen Branchen der Positiv- und Negativliste.

87 Seiten; 7,50 Euro

zur Bestellung