Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Teil 6 Ermittlung von Schadstofffrachten im Grund- und Sickerwasser (2008)

Handbuch Altlasten Band 3 Teil 6

Die Abschätzung von Schadstoff-Frachten sowohl im Sickerwasser als auch im Grundwasser gewinnt bei der Altlastenbearbeitung an Bedeutung. In diesem Handbuch werden u. a. folgende Themen behandelt:

- Neue Entwicklungen zu Elutionsverfahren (Sickerwasserprognose)

- Ermittlung der Sickerwasserrate

- Ermittlung von Schadstoff-Frachten im Sickerwasser

- Zuflussgewichtete Probennahme

- Stromröhrenmodell, Immissionspumpversuch, Transekten-Methode

7,50 Euro

zur Bestellung

 

Zum Handbuch gehörende Excel-Dateien:

Anhang 3, Berechnung der Sickerwasserrate

Anhang 4, Rückrechnung aus Grundwasseruntersuchungen

Anhang 5, Stromröhrenmodell

Die Bewertung von Schadstoff-Frachten im Grundwasser wird im Handbuch Altlasten Band 3 Teil 7  „Arbeitshilfe zur Sanierung von Grundwasserverunreinigungen“   beschrieben.

 

Zur Einführung des Handbuches wurde am 20.4.2009 ein Fachgespräch durchgeführt:

"Ermittlung von Schadstofffrachten im Grund- und Sickerwasser"

Präsentationen auf dem Fachgespräch:

Dr. Thomas Held (ARCADIS):
Vorstellung des Handbuches Altlasten "Ermittlung von Schadstofffrachten im Grund- und Sickerwasser"

Volker Zeisberger (HLUG*):
Elutionsverfahren bei der Sickerwasserprognose, neue Entwicklungen

Dr. Walter Lenz (Büro HG):
Bedeutung von Messstellenausbau, Pumpversuch und Probennahme bei der Frachtbetrachtung

Dr. Matthias Piepenbrink (TU Darmstadt):
Immissionspumpversuche zur Ermittlung von Schadstofffrachten im Grundwasser

Dr. Christoph Möbus (Büro HG):
Wann ist eine numerische Transportmodellierung sinnvoll?

Michael Wolf (RP-AU Wiesbaden):
Bewertung von Schadstofffrachten

Dr. Arnold Pettera (CDM Consult GmbH):
Fallbeispiele - Stromröhrenmodell, Immissionspumpversuch

 

* Seit dem 1.1.2016 HLNUG Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie