Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Lärmaktionsplanung

Auf der Basis der Umgebungslärmkartierung werden von den für die Lärmaktionsplanung zuständigen Regierungspräsidien und dem Eisenbahnbundesamt (seit 15.01.15 für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes) in Hessen Lärmaktionspläne erstellt. Dazu werden zunächst die Brennpunkte ("hot-spots") der Lärmbelastung identifiziert. Die eigentliche Aktionsplanung an diesen Lärmbrennpunkten und vor allen Dingen eine gegebenenfalls zu ergreifende Maßnahmenplanung bedarf einer genaueren Analyse der jeweiligen Situation. Die in den Lärmaktionsplänen genannten Lärmminderungsmaßnahmen sind von den zuständigen Fachbehörden umzusetzen.

Neben der Festlegung von Lärmminderungsmaßnahmen sollen die Lärmaktionspläne auch dazu dienen, ruhige Gebiete gegen eine Zunahme des Lärms zu schützen.

Auf den Internetseiten der Regierungspräsidien und des Eisenbahnbundesamtes sind weitere Informationen zum Lärmaktionsplan Hessen und zum Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken der Eisenbahnen des Bundes außerhalb von Ballungsräumen eingestellt (siehe Links).

Darüber hinaus können Sie sich auf dieser Informations- und Beteiligungsplattform des EBA aktiv an der Lärmaktionsplanung an Haupteisenbahnstrecken des Bundes beteiligen.