Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Grundwasserstände und Quellschüttungen - Messstellen des Landesgrundwasserdienstes

Das Grundwasser ist ein Teil im Wasserkreislauf. Niederschlag, Verdunstung und oberirdischer Abfluss üben den wesentlichen Einfluss auf das unterirdische Wasser aus, dessen Hauptanteil das Grundwasser darstellt. Die Schwankungen des Grundwasserstandes und der Quellschüttung sind ein sichtbarer Ausdruck für die Vorratsänderung im Grundwasserleiter. Mit langfristigen Beobachtungen von Grundwasserständen und Quellschüttungen sind Entwicklungen und Trends zu erkennen, die als Grundlage für wasserwirtschaftliche Planungen einfließen. Die Extremwerte höchste und niedrigste Grundwasserstände und deren Häufigkeit werden herangezogen, wenn Eingriffe in das Grundwasser zu beurteilen sind, beispielsweise für die Planung von Bauwerken.

Im Rahmen des Landesgrundwasserdienstes (LGD) wird ein Grundwassermessnetz unterhalten, das repräsentativ alle Gebiete in Hessen abdeckt. Mit dem LGD-Viewer können die folgenden Grundwasserinformationen zu allen Messstellen des Landesgrundwasserdienstes in Form von Daten und Grafiken recherchiert und eingesehen werden:

  • Grundwasserstände
  • Quellschüttungen
  • Grundwasserbeschaffenheitsanalysen
  • Stammdaten