Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Berichte zu Grundwasser

Hier befinden sich Berichte des HLNUG zum Thema Grundwasser. Einige Berichte sind in Zusammenarbeit mit Partner entstanden, in diesen Fällen wird auf die Seiten dieser Partner verwiesen.

Hinweis:
Die Schriftenreihe "Grundwasser in Hessen" beinhaltet veröffentlichte Berichte, die digital oder auch in gebundener Form unter Publikationen (z.T. kostenfrei) bestellt werden können.

Spurenstoffstrategie Hessisches Ried (2018)

Im Hessischen Ried liegt eine besondere Gewässersituation vor, hierfür wurde eine Strategie zur Vermeidung und Verminderung des Spurenstoffeintrags in die Gewässer des Rieds (Spurenstoffstrategie Hessisches Ried) entwickelt. Ziel dieser Strategie ist, durch geeignete Maßnahmen die stoffliche Belastung der Fließgewässer im Ried zu vermindern sowie die Grundwasservorkommen im Ried langfristig für die Trinkwassernutzung zu schützen.
Projektbericht des HMUKLV (2018)

Spurenstoffstrategie Hessisches Ried

 

Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2017

Eine Bewertung der gesamten Grundwasserbeschaffenheit Hessens bezogen auf mikrobiologische Parameter, organische und anorganische Wasserinhaltsstoffe, Informationen zu Mineral- und Heilwässern und zur europäischen Wasserrahmenrichtline.
(Grundwasser in Hessen, 2018)

Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2017

Kläranlageneinleitungen in oberirdische Gewässer und dadurch bedingte Spurenstoffeinträge in das Grundwasser im Hessischen Ried (2016)

Im Hessischen Ried besteht aufgrund der hydrogeologischen Verhältnisse im Bereich der Einleitegewässer von Kläranlagen ein noch nicht abschließend bewertetes Konfliktpotential zwischen dem Grundwasserschutz und Abwassereinleitungen in oberirdische Gewässer.
Projektbericht des HLNUG für die Arbeitsgruppe beim RP Darmstadt (2016)

Aufgrund der Größe des Dokuments besteht der Bericht aus mehreren Teilen. Projektbericht Spurenstoffe

Suspect- und Non-Target-Screening von Wasserproben mittels LC-HRMS (2015)

Das vom HLNUG beauftragte Gutachten wurde im Rahmen eines Projektes erarbeitet, das sich mit Kläranlageneinleitungen in oberirdische Gewässer und dadurch bedingten Spurenstoffeinträgen in das Grundwasser im Hessischen Ried beschäftigt. (2015)

Suspect- und Non-Target-Screening von Wasserproben mittels LC-HRMS

Quantifizierung des Nitratabbauvermögens in den Grundwasserkörpern des Hessischen Rieds und Lokalisierung von Risikogebieten (2015)

Alle fünf Grundwasserkörper im Hessischen Ried befinden sich in einem schlechten chemischen Zustand wegen Nitrat. Als Grundlage für die effektive und kosteneffiziente Planung und Optimierung der Maßnahmenprogramme der Wasserrahmenrichtlinie werden hier Risikogebiete lokalisiert, um den guten chemischen Zustand der Grundwasserkörper wiederherzustellen und dauerhaft zu erhalten.
(Grundwasser in Hessen, 2015)

Quantifizierung des Nitratabbauvermögens in den Grundwasserkörpern des Hessischen Rieds und Lokalisierung von Risikogebieten

Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2012

Eine Bewertung der gesamten Grundwasserbeschaffenheit Hessens bezogen auf mikrobiologische Parameter, organische und anorganische Wasserinhaltsstoffe, Informationen zum Grundwasserhaushalt und zur europäischen Wasserrahmenrichtline.
(Grundwasser in Hessen, 2013)

Grundwasserbeschaffenheitsbericht 2012

Uran in hessischen Grundwässern (2010)

Der vorliegende Bericht gibt hierzu für Hessen einen Überblick über die Urankonzentrationen im „Rohstoff“ Grundwasser. Zusätzlich zu den Konzentrationen wurden im Hessischen Ried an ausgewählten Messpunkten Uranisotopen-Aktivitäten im Grundwasser bestimmt.
(Abschlussbericht, 2010)

Uran in hessischen Grundwässern

 

 

Das Hessische Ried (2005)

Das Hessische Ried zwischen Trockenheit und Vernässung: eine komplexe wasserwirtschaftliche Problematik.
Die Broschüre beinhaltet die Entwicklung der Grundwasserstände, die Wechselwirkung von Grund- und Fließgewässer, Nutzungskonflikte und Maßnahmen.
(Eine Zusammenarbeit von HMULV, RP Darmstadt, HLUG und BGS, 2005)

Aufgrund der Größe des Dokuments besteht die Broschüre aus zwei Teilen.
Teil 1 (Seite 1 bis 35)
Teil 2 (Seite 36 bis 70)

Arzneimittelbericht Südhessen (2005)

Arzneimittel in Grund- und Oberflächengewässern in Südhessen. In dem Bericht werden die Ergebnisse des „Sondermessprogramms zur Beeinflussung von oberflächennahem Grundwasser durch stark belastete kleinere Fließgewässer“ dargestellt.
(Hydrologie in Hessen, 2005)

Arzeneimittelbericht Südhessen

 

Gesamtkonzept zur Vermeidung von Vernässungen im Hessischen Ried (2002)

In den Jahren 2001 bis 2003 erreichten die Grundwasserstände im Hessischen Ried das höchste Niveau seit etwa 30 Jahre, verbunden mit massiven Vernässungen.
2002 wurde vom Hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz ein 10-Punkte-Programm mit wasserwirtschaftlich relevanten Maßnahmen strukturiert zusammengefasst und seither systematisch von den Maßnahmenträgern abgearbeitet.

Gesamtkonzept zur Vermeidung von Vernässungen im Hessischen Ried

Grundwasser im Vogelsberg (2000)

Die Broschüre fasst die Themen Wassergewinnung und Hydrogeologie des Vogelsberges in kurzer und allgemein verständlicher Form zusammen.

Grundwasser im Vogelsberg