Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Bedienungshinweise

In der Datenbank Retentionskataster Hessen werden die Tabellen "Kataster vorhandener Retentionsräume" und "Kataster potentieller Retentionsräume" (einschließlich realisierter) mit Formularen zum Zugriff auf die Datenbank sowie Recherchefunktionen zum Auffinden einzelner vorhandener oder potentieller (einschließlich realisierter) Retentionsräume im Kataster bereitgestellt.

Bedienung

Eine Recherchemöglichkeit besteht hinsichtlich

a) Gewässername
b) Landkreis
c) Gebietskennzahl

Nach Auswahl von einem Gewässer oder einem Landkreis aus dem Scroll-Down-Menü kann die Selektion durch Betätigen des "Start"-Buttons gestartet werden.

Es wird nun für die getroffene Auswahl aus dem Retentionskataster der erste Datensatz mit Angabe zu Retentionsfläche und Retentionsvolumen etc. für übergeordnete Gebiete oder einzelne Teilflächen angezeigt.

In den Datensätzen der ausgewählten Gewässerstrecken kann über ">> > < <<"  geblättert werden (um über den ausgewählten Bereich hinaus blättern zu können, ist "Auswahl aufheben" zu aktivieren). Alle ausgewählten Teilgebiete können durch Aktivierung von Tabellenausgabe-Erstellung in einer Übersichtstabelle angezeigt (und ausgedruckt) werden.

Um auch die im RKH bearbeiteten Nebengewässer eines ausgewählten Gewässers in die Auswahl einzubeziehen, erfolgt die Recherche über die Gebietskennzahl, die nach der Gewässerauswahl angezeigt wird. Wird dann der "Start"-Button der Gebietskennzahl aktiviert, sind im weiteren auch alle Nebengewässer des ausgewählten Gewässers berücksichtigt.

Im Kataster potentieller Retentionsräume ist zu den einzelnen Maßnahmen eine Lageskizze beigefügt, die durch Anklicken des entsprechenden Links im Formular angezeigt wird. Dazu ist die erfolgte Installation des Programms Adobe Acrobat Reader erforderlich.

Sowohl im "Kataster vorhandener Retentionsräume" als auch im "Kataster potentieller Retentionsräume" ist in jedem Datensatz der Berichtstext für den dazu gehörenden gesamten bearbeiteten Gewässerabschnitt (einschließlich ggf. mit bearbeiteter Nebengewässer) hinterlegt und durch Anklicken des entsprechenden Links im Formular abrufbar. Der Bericht enthält zu den einzelnen Maßnahmen Erläuterungen und ebenfalls die Lagerskizzen.