Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Boden des Jahres und Tag des Bodens

Niemand verliert gerne den Boden unter den Füßen. Und doch passiert uns allen dies jeden Tag aufs Neue. Denn täglich geht uns weltweit wertvoller Boden durch Erosion und Versiegelung verloren. Alleine in Deutschland sind es Tag für Tag 62 Hektar und damit die Fläche von etwa 87 Fußballfeldern.

Böden sind Lebensraum für viele Lebewesen und ein bedeutender Kohlenstoffspeicher. Sie speichern Wasser und sind Produktionsstandort für die Land- und Forstwirtschaft. Im Vergleich zu seiner großen Bedeutung für uns alle erfährt der Boden allerdings nur eine geringe gesellschaftliche Wahrnehmung und Anerkennung. Um auf seine Bedeutung aufmerksam zu machen, hat die internationale bodenkundliche Union deshalb den 5. Dezember zum Tag des Bodens ernannt.  

Boden auf der Kippe - Boden des Jahres 2019

Unsere natürlichen Böden sind in tausenden von Jahren entstanden. Die vielfältigen Bodeneigenschaften und -funktionen mit gekipptem Bodenmaterial technisch herzustellen ist sehr schwierig und anspruchsvoll.
Bei der Rekultivierung von ehemaligen Tagebauflächen ist die Herstellung einer durchwurzelbaren Bodenschicht eine der wichtigsten Aufgaben und die Grundlage einer erfolgreichen Folgenutzung. Durch die fachgerechte Behandlung des Bodenmaterials beim Aushub, bei der Zwischenlagerung und beim Auftrag wird das Bodengefüge geschont und eine Verdichtung kann weitgehend vermieden werden.
Böden aus Kippsubstraten finden sich nicht nur auf ehemaligen Tagebauflächen, sondern auch in Weinbergen, in Gärten der Neubaugebiete oder bei Renaturierungen. Ein schonender Umgang mit dem Bodenmaterial und die Herstellung einer durchwurzelbaren Bodenschicht gehören grundsätzlich zu jedem Bodenauftrag.
 
Wie ein fachgerechter Bodenauftrag aussieht und was dabei zu beachten ist, lesen sie in unserem Flyer zum Boden des Jahres 2019.

 

Böden des Jahres im Rückblick

2018 | 2017 | 2016 |2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005

Felshumusboden der hessischen Mittelgebirge – eine Variante des Bodens des Jahres 2018

Gartenboden - Boden des Jahres 2017

Grundwasserboden (Gley) - Boden des Jahres 2016

Stauwasserboden - Boden des Jahres 2015

 

Weinbergsboden - Boden des Jahres 2014

Plaggenesch - Boden des Jahres 2013

Das Niedermoor - Boden des Jahres 2012

Die Vega - Boden des Jahres 2011

Stadtböden - Boden des Jahres 2010

 

Die Kalkmarsch - Boden des Jahres 2009

 

Die Braunerde - Boden des Jahres 2008

 

Der Podsol - Boden des Jahres 2007

 

Die Fahlerde - Boden des Jahres 2006

 

Die Schwarzerde - Boden des Jahres 2005