Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Beschreibung der konfektionierten Sachdaten

Die Sachdaten zur Bodenflächendatenbank 1:50.000 werden in zwei Formen abgegeben: als Microsoft Access Datenbank (Version 97) und als Text-Dateien im CSV-Format (Semikolon als Trennzeichen).
Die Abgabedaten bestehen aus insgesamt 10 Tabellen, wobei zwischen den eigentlichen Sachdaten sowie Hilfstabellen für den Umgang mit den Begriffslisten unterschieden werden kann.

Aus Vertriebsgründen werden die Daten gemäß dem Blattschnitt der topographischen Karte 1:50.000 abgegeben. Unter Umständen entsteht beim Erwerb mehrerer Kartenblätter der Bedarf, die Datenbanken der Einzelblätter zusammenzuführen (Zusammenführen). Diese Funktionalität steht dem Nutzer im Rahmen einer kleinen Anwendung innerhalb der Access Datenbank zur Verfügung.

Neben den reinen Sachdaten werden auch die Themendaten ausgeliefert. Diese werden als Microsoft Access Datenbank (Version 97), als dBase-Datei und als Text-Dateien im CSV-Format (Semikolon als Trennzeichen) zur Verfügung gestellt, und sollten in jedes Datenbanksystem importiert werden können.

Tabellen


Sachdaten

Die Tabellen der Sachdaten liegen jeweils in zwei Formen vor. Die erste Form (Name endet auf a) enthält die Daten in der vom Bodenformenarchiv bereitgestellten Form. Dies bedeutet, dass die Feldinhalte der mit Schlüssellisten hinterlegten Felder nummerisch sind. Der Inhalt der Felder ergibt sich aus der Verknüpfung mit dem entsprechenden Datensatz aus der Begriffsliste.
In der zweiten Form (Name endet auf b) wurden die Zahlen aus Form a durch den Kurzbezeichner der Schlüsselliste (BEGRIFFSLISTE_AUSZ) übersetzt.


Bodenform, Titeldaten (BF_EINHEIT_AUSZa, BF_EINHEIT_AUSZb)

Feldname

Typ a

Typ b

Beschreibung

BN_ID

Zahl

Zahl

Nummer der Flächeneinheit

GEN-ID

Zahl

Zahl

Nummer der Bodeneinheit

NRBF

Zahl

Zahl

Nummer der Bodenform

NAMEBF

Text

Text

Name der Bodenform

BODSYST

Zahl

Text

Bodensystematik - Subtyp

VARIET

Zahl

Text

Bodensystematik - Varietät

NUTZ

Zahl

Text

Bedeckungs- bzw. Nutzungsklasse

GRUNDN

Zahl

Text

Einstufung des Einflusses von Grundwasser

HANGN

Zahl

Text

Einstufung der Intensität der Vernässung durch Hangwasser

STAU

Zahl

Text

Einstufung der Intensität der Vernässung durch Stauwasser

HAFT

Zahl

Text

Einstufung der Intensität der Vernässung durch Haftwasser

HUMFORM

Zahl

Text

Gesamtheit der humosen Auflagehorizonte

Schichten (BF_SCHICHT_AUSZa, BF_SCHICHT_AUSZb)

FeldnameTyp aTyp bBeschreibung
NRBFZahlZahlNummer der Bodenform (Verknüpfung mit Bodenform)
SCHNRZahlZahlNummer der Schicht
UTIEFEREPZahlZahlrepräsentative Untergrenze der Schicht
MAECHTREPZahlZahlMächtigkeit der Schicht
STRATEINHZahlTextStratigraphische Einheit der Schicht
PETROBEZZahlTextPetrographischer Begriff der Schicht


Horizonte (BF_HORIZ_AUSZa, BF_HORIZ_AUSZb)

FeldnameTyp aTyp bBeschreibung
NRBFZahlZahlNummer der Bodenform (Verknüpfung mit Bodenform)
NRHORZahlZahlNummer des Horizontes
SCHNRZahlZahlNummer der Schicht (Verknüpfung mit Schichten)
HORSYMBZahlTextHorizontsymbol
UTIEFEREPZahlZahlrepräsentative Untergrenze des Horizontes
MAECHTREPZahlZahlMächtigkeit des Horizontes
HNBODREPZahlTextRepräsentative Feinbodenart
GROBBREPZahlTextRepräsentativer Grobbodenanteil
GROBBARTZahlTextGrobbodenart
TORFARTZahlTextTorfart
ZERSETZREPZahlTextZersetzungsgrad des Torfes
HUMUSREPZahlTextRepräsentativer Humusgehalt
CARBREPZahlTextRepräsentativer Carbonatgehalt
LDSVZahlTextSubstanzvolumen
TRDZahlTextTrockenrohdichte / geschätzte Packungsdichte
PHZahlTextgeschätzte Stufe der Bodenreaktion (pH-Wert)
M22_[S,W]Zahl-Ergebnis der Methode 22:
M23_[S,W]Zahl-Ergebnis der Methode 23:
M72_[S,W]Zahl-Ergebnis der Methode 72:

"-" bedeutet "entfällt"

Beziehungen zwischen den einzelnen Sachdaten-Tabellen

 

Gesamt-Sachdaten-Tabelle (GESAMTa, GESAMTb)


Zusätzlich zu den einzelnen Tabellen der Sachdaten existiert eine gemeinsame Tabelle der drei Ausgangs-Tabellen. Die Feldbeschreibungen sind den jeweiligen Tabellen zu entnehmen. Allerdings wurden folgende Felder umbenannt, um keine doppelten Feldbezeichnungen zu erhalten:

TabelleFeldname altFeldname neu
BF_SCHICHT_AUSZUTIEFEREPSCHUTIEFE
BF_SCHICHT_AUSZMAECHTREPSCHMAECHT
BF_HORIZ_AUSZUTIEFEREPHORUTIEFE
BF_HORIZ_AUSZMAECHTREPHORMAECHT

Diese Tabelle enthält Redundanzen für die Daten aus BF_EINHEIT als auch für die Daten aus BF_SCHICHT. Dieser Umstand ist bei einigen Fragestellungen jedoch durchaus gewünscht.


Begriffe

Begriffslisten (BLBESCH_AUSZ)

FeldnameTypBeschreibung
BLIDZahlNummer der Begriffsliste
KURZTextKurzbezeichnung eines Begriffs
LANGTextLangbezeichnung eines Begriffs
DEFTextDefinition eines Begriffs
HERKUNFTTextHerkunft der Begriffsliste

Begriffe (BEGRIFFSLISTE_AUSZ)

FeldnameTypBeschreibung
LIDZahlNummer des Begriffs
VATERLIDZahlNummer des hierarchischen Vaters
BLIDZahlNummer der Begriffsliste
IDZahlPosition in der Folge
KINDZahlNummer des hierarchischen Kindes
HIERARCHIEZahlHierarchie-Stufe
PRIVZahlNummer des Vorgängers
NEXTZahlNummer des Nachfolgers
KURZTextKurzbezeichner
LANGTextLangbezeichner
DEFTextDefinition
BEMERKTextBemerkung
GRUPPE1ZahlEinschränkung über anderen Begriff
GRUPPE2ZahlEinschränkung über anderen Begriff

Beziehungen zwischen den Begriffslisten-Tabellen

 

Zusammenführung der Sachdaten mehrerer Kartenblätter

Mit Hilfe des Formulars "frmJoinDatabases" kann der Nutzer den Inhalt anderer Datenbanken in die aktuelle Datenbank integrieren.

 

Da der Vorgang irreversibel ist, sollte auf einer Kopie der Originaldaten gearbeitet werden!

Nach einem Mausklick auf die Befehlsschaltfläche "Zusammenführen" öffnet sich ein Datei-Dialog-Fenster zur Auswahl einer weiteren Datenbank. Nach Auswahl und Bestätigung werden die Daten der beiden Datenbanken zusammengeführt.

Themendaten


Die Dateien der Themendaten besitzten folgende Namenskonvention, wobei XXX für die Nummer der Methode des jeweiligen Themas steht:

  • Tabellen der Access-Datenbank: "MXXX"
  • dBase-Dateien: "MXXX.DBF"
  • Text-Dateien: "MXXX.TXT"


Es werden jeweils zwei Felder ausgegeben:

FeldnameTypBeschreibung
BN_ID oder GEN-IDZahlNummer der Karteneinheit
STUFEZahlErgebnis einer Berechnung im Ganzzahl-Format (z.B. Klassifizierung)