Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Bodenflächendaten 1:50.000

Mit den Bodenflächendaten stehen dem Nutzer alle gesicherten Bodendaten im Maßstab 1:50.000 für eine Vielzahl von Anwendungen zur Verfügung. Die Daten können in jedes marktgängige raumbezogene Informationssystem integriert werden. Sie können für spezielle Anwendungen genutzt werden oder stellen einen Datenbereich im Rahmen eines umfassenden Geoinformationssystems dar.

Die Bodenflächendatenbank wird aus folgenden Teildatenbeständen aufgebaut (siehe auch Grafik):

  •  Geometriedaten (Abgrenzung der Flächen)

Die Geometriedaten beinhalten die Abgrenzungen der Flächen. Sie werden als WFS-Dienst bereitgestellt. Grundsätzlich können dabei zwei Varianten unterschieden werden:

  •  Variante 1: Geometrie der Basisdaten
     
    • Die Geometrien der Bodenbedeckungseinheiten sind differenzierte Flächengrundeinheiten nach den Bedeckungsklassen Acker, Grünland, Wald, Flächen unter Siedlung, Industrie oder Verkehr ist in der Regel die Acker-Bodeneinheit zugeordnet.
    • Die Nutzung erfolgt durch Verknüpfung der ID der Flächengrundeinheiten mit den seperat zur Verfügung gestellten Sachdaten.
    • Der Name des Layers im WFS-Dienst lautet: "Bodeneinheiten_50000".
       
  • Variante 2: Geometrie der Themenkarten
     
    • Die Geometrien der Auswertungsdaten werden in thematisch aggregierter Form bereitgestellt und enthalten alle Attribute, die auch im BodenViewer Hessen abgefragt werden können.
    • Die Namen der Layer im WFS-Dienst orientieren sich an den Namen der Themen.

Weitere Ausführung zur Bodenbedeckung finden Sie unter der Rubrik Themen. Diese Geometrien sind Grundlage für alle ausgewerteten Themen.
Die Anleitung zur Anbindung der Sachdaten an die Geometriedaten entnehmen Sie bitte den Konventionen der Geometrie-Metadaten. Unter dem folgenden Link finden Sie eine Anleitung zur Verwendung der WFS-Dienste aus dem Bereich Boden.

  • Sachdaten

    • Unter Sachdaten werden empirische, beschreibende Bodengrunddaten verstanden. Diese werden am HLNUG im sogenannten Bodenformenarchiv (BOFA) vorgehalten. Die Sachdaten werden aufbereitet und in einfacher Struktur als Textdatei bzw. als Sachdatenbank zum Download zur Verfügung gestellt. Zum Inhalt und zur Struktur der Sachdaten schauen Sie bitte in die Beschreibung der konfektionierten Sachdaten. Zwar werden die Bodengrunddaten stetig aktualisiert und gepflegt, doch erfolgt die Produktkonfektion nur in mittelfristigen Zeitabständen, um eine Homogenität von Datenbeständen zu gewährleisten.
       
  • Themendaten

    • Zur Visualisierung der verschiedenen Themen stehen anwendungsspezifische Vorlagen zur Verfügung, die min den Geometriedaten der Variante 2 direkt verwendet werden können. Für die Basisdaten werden Tabellen der Kennwerte und Legendeneinträge eines Kartenthemas als Teil der Sachdaten zur Verfügung gestellt. ausgelesen. Eine umfassende Beschreibung der verfügbaren Themen entnehmen Sie bitte unter der Rubrik Themen.