Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Aktuelles

  • Um Böden zu schützen und nachhaltig nutzen zu können, braucht es fundierte Informationen. Der Bereich Boden im HLNUG erfasst Bodendaten, wertet diese aus und stellt die Ergebnisse in einem Informationssystem für Bürgerinnen und Bürger, Verwaltung und Facheinrichtungen zur Verfügung. Die Bodenflächendaten 1:50.000 (BFD50) geben einen regionalen Überblick über die Böden, ihre Eigenschaften und Bodenfunktionen in ganz Hessen. Der Maßstab eignet sich für eine Vielzahl von Fragestellungen in der regionalen Planung und Forschung. Nach einer inhaltlichen und geometrischen Überarbeitung der Flächendaten sowie einer Neuberechnung der Auswertungsthemen steht nun die zweite Ausbaustufe der BFD50 zur Verfügung.

    Das HLNUG bietet die Fachthemen der BFD50 zur Ansicht im BodenViewer Hessen sowie als WMS- und WFS-Dienste an. Letztere sind geeignet, um Daten herunterzuladen und lokal in Geo-Informationssystemen weiterzuverarbeiten. Die Bodenkarte 1:50.000 von Hessen gibt es weiterhin auch als PDF-Datei oder als Ausdruck im Produkteshop.

    Weitere Informationen zu BFD50
  • Lössboden - Boden des Jahres 2021

    Aus eiszeitlichem Staub entstanden und für den Menschen ein wahrer Schatz: Lössböden sind die fruchtbarsten Ackerstandorte in Hessen, leicht zu bearbeiten und ein wichtiger Filter und Puffer im Wasserhaushalt.

    Ein Kubikmeter Lössboden kann bis zu 400 Liter Wasser speichern – das sind mehr als drei Badewannenfüllungen. Lössböden sind auch ein wichtiges Archiv der vorgeschichtlichen Besiedlung, denn schon die ersten Ackerbauern wussten ihre Vorzüge zu schätzen. Außerdem können wir aus ihnen viel über die Landschafts- und Klimageschichte lernen.

    Aus vielen Gründen ist der Lössboden daher „Boden des Jahres 2021“, den das Kuratorium „Boden des Jahres“ kürt.

    Mehr Informationen zu den Böden des Jahres und zum Lössboden finden Sie auf der Seite https://www.hlnug.de/?id=8147 und im Boden des Jahres Flyer
  • NEU:
    Böden und Bodenschutz in Hessen, Heft 14
    Kompensation des Schutzguts Boden in der Bauleitplanung nach BauGB
    Arbeitshilfe zur Ermittlung des Kompensationsbedarfs für das Schutzgut Boden in Hessen und Rheinland-Pfalz - 2. überarbeitete Auflage

    Die überarbeitete Arbeitshilfe zur Ermittlung des Kompensationsbedarfs für das Schutzgut Boden in Hessen und Rheinland-Pfalz ist jetzt als Neuauflage verfügbar.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Bodenschutz in der Planung bzw. Kompensation von Eingriffen in das Schutzgut Boden.
  • Neuerscheinung: Böden und Bodenschutz in Hessen, Heft 15
    Arbeitshilfe zur Ermittlung der Nitrataustragsgefährdung in Wasserschutzgebieten auf Grundlage von Auswertungen der Bodenflächendaten 1: 5000, landwirtschaftliche Nutzfläche (BFD5L)


    Wenn der Nitratgehalt im Rohwasser eines Wasserschutzgebietes einen gewissen Wert überschreitet, ordnet die zuständige Behörde in der Regel Maßnahmen zur Reduzierung der Nitrateinträge an. Wenn landwirtschaftliche Flächen oder Sonderkulturflächen im Wasserschutzgebiet liegen, wird der Wasserversorger aufgefordert, ein Gutachten zur Nitrataustragsgefährdung durchführen zu lassen, mit dessen Hilfe die Nitrateinträge aus der Landwirtschaft durch sinnvolle Bewirtschaftungsmaßnahmen verringert werden können. Die Arbeitshilfe unterstützt bei der Erstellung des Gutachtens.