Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

S-Faktor

Hintergrund:

Der S-Faktor der Allgemeinen Bodenabtragsgleichung (ABAG) beschreibt den Einfluss der Hangneigung auf das Erosionsgeschehen. Je steiler die Hänge, desto früher setzt Oberflächenabfluss ein, der Bodenmaterial transportieren kann. Zudem erreicht das abfließende Wasser bei größerer Hangneigung eine höhere Fließgeschwindigkeit, was die Transportkapazität des Abflusses steigert. Somit sind steilere Hänge grundsätzlich durch eine höhere Erosionsgefahr gekennzeichnet als flachere.

Berechnung:

Das hoch aufgelöste Digitale Geländemodell (DGM) zeigt aufgrund seiner Detailgenauigkeit mikromorphologische Strukturen wie bspw. Bearbeitungsspuren (i.d.R. Winteraufnahmen). Um diese zeitlich begrenzten mikromorphologischen Oberflächenformen auszugleichen, wurde das DGM einer Tiefpassfilterung unterzogen. Hierzu wurde mit Hilfe der Software SAGA, Version 2.0.4, der sog. Gauß-Filter auf das DGM angewendet, wobei die Einstellungen Standardabweichung 50, Suchmodus Kreis und Suchradius 2 gewählt wurden. Damit werden die kleinräumig heterogenen Bereiche gezielt geglättet ohne die grundsätzliche Oberflächenform zu verändern. Anschließend erfolgte die Berechnung des S-Faktors nach DIN 19708 (2017). Eingangsgröße ist die Hangneigung (α in Grad), die aus dem Digitalen Geländemodell Hessen (HVBG 2013) mit einer räumlichen Auflösung von 5 x 5 m abgeleitet wurde.

S = -1,5 +[17 / (1 + e 2,3-6,1* sin α)]

Literatur:

DIN 19708:2017-08 (2017): Bodenbeschaffenheit - Ermittlung der Erosionsgefährdung durch Wasser mit Hilfe der ABAG. Deutsches Institut für Normung e.V., Berlin.

HVBG (2013): ATKIS DGM5 - Digitales Geländemodell (Gitterweite 5 m); Datenstand 22.2.2013