Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Hessische Geotope des Jahres

Hessischer Geotop des Jahres 2016 ist der stillgelegte Sandsteinbruch Cornberg im Landkreis Hersfeld-Rotenburg.

Der Cornberger Sandstein erlangte internationale Berühmtheit durch die Funde von Fährtenplatten, die u.a. in den Museen in Cornberg, Rotenburg an der Fulda und Kassel zu besichtigen sind.

Mehr

Hessischer Geotop des Jahres 2015 sind die Kleinen Steinkammern im Nationalen GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus.

Die Steinkammern sind Karsthöhlen, die sich in den Kalken des Oberdevons gebildet haben. Die Steinkammern waren schon den Steinzeitmenschen bekannt, was durch Funde aus der Jungsteinzeit belegt ist. Nachgewiesen sind auch Nutzungen der Höhle aus der späten Bronzezeit (Urnenfelderkultur) und der frühen Eisenzeit (Hallstatt-Zeit).

Mehr

Hessischer Geotop des Jahres 2014 ist der Lerchenküppel zwischen der Wasserkuppe und dem Pferdskopf am Lehrpfad Wasserkuppe

Der Lerchenküppel (auch bekannt als „Karfreitagsstein“ oder„Steinküppel“) ist ein kleiner, etwa 4 m hoher und an der Basis rd. 10 m breiten Felsen.

Mehr