Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Nationale Geotope

Von über 1.000 Geotopen in Hessen wurden durch die Akademie für Geowissenschaften und Geotechnologien in Hannover im Jahr 2006 fünf besonders bedeutende Geotope bzw. Landschaften mit dem Prädikat „Nationaler Geotop“ ausgezeichnet. Dazu gehören die Grube Messel und das Obere Mittelrheintal, die bereits als Weltnatur- bzw. Weltkulturerbe auf der UNESCO-Welterbeliste stehen sowie das Felsenmeer bei Lautertal im Odenwald, das Teil des „UNESCO Global Geoparks Bergstraße-Odenwald“ ist. Im Jahr 2019 kamen weitere 5 Geotope bzw. Geotop-Ensembles hinzu, so dass Hessen jetzt 10 Nationale Geotope präsentieren kann.

 

1. Fossilfundstelle und UNESCO Weltnaturerbestätte Grube Messel bei Darmstadt

Berühmt wurde die Grube Messel aufgrund ihrer phantastisch erhaltenen Fossilfunde, insbesondere der Säugetiere (wie zum Beispiel der Urpferdchen), die nach Aussterben der Dinosaurier in die damit entstandene biologische Lücke erblüht sind.

Mehr

2. Natur und Kulturdenkmal Felsenmeer bei Lautertal (Odenwald)

Das Felsenmeer auf dem Felsberg 1 km nördlich von Lautertal-Reichenbach ist eines der ausdrucks­vollsten Geotope des UNESCO Geoparks Bergstraße-Odenwald.

Mehr

3. Lahnmarmor von Villmar bei Weilburg

Die angeschliffene und polierte Steinbruchwand des Unica-Bruchs in Villmar bei Weilburg bietet einen einzigartigen Einblick in ein mitteldevonisches Stromatoporen-Riff.

Mehr

4. Blockhalde am Schafstein in der Rhön

Eines der schönsten Geotope der Rhön ist die Blockhalde an der Nordflanke des 832 m hohen Schafsteins, rd. 2,5 km östlich der Wasserkuppe und nur etwa 6 km NNE von Gersfeld in der Hohen Rhön gelegen.

Mehr

5. Naturdenkmal Steinwand bei Poppenhausen (Rhön)

Die Steinwand (645,9 m ü. NN) ist die höchste Wand der Rhön, ja sogar Hessens und eine der beeindruckendsten Klippen der Hessischen Rhön.

Mehr

6. Hoher Dörnberg (Geotop Ensemble)

Der Hohe Dörnberg ist mit 578 m eine der bedeutendsten Erhebungen des Habichtswalds. Das Landschaftsbild wird von markanten Kuppen und Klippen wie z.B. die Einzelgeotope Helfensteine, Hohlenstein und Wichtelkirche geprägt.

Mehr

7. Hoher Meißner (Geotop Ensemble)

Das tafelbergartige Plateau des Hohen Meissner stellt mit einer Höhe von 753 m ü. NN (Kasseler Kuppe) eine der markanten Höhenzüge im Nordosthessischen Bergland dar.

Mehr

8. Kubacher Kristallhöhle bei Weilburg

Die Kubacher Kristallhöhle südlich von Weilburg an der Lahn ist mit etwa 170 m Länge und einer Höhe von bis zu 30 m die höchste Schauhöhle Deutschlands.

Mehr

9. Fossilfundstelle Korbacher Spalte

Die Korbacher Spalte ist neben der Grube Messel das bedeutendste paläontologische Bodendenkmal in Hessen und wurde 1992 in das Denkmalbuch aufgenommen.

Mehr

10. UNESCO Weltkulturerbe Mittelrheintal

Als Nationaler Geotop Mittelrhein wird der 130 Kilometer lange Flussabschnitt zwischen der Mündung der Nahe bei Bingen und derjenigen der Sieg gegenüber von Bonn bezeichnet. Lediglich der rechtsrheinische Abschnitt von Rüdesheim/Bingen bis nördlich von Lorch (ca. 14 km) gehört zu Hessen.

Mehr