Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Geologische Landesaufnahme

Der Fachbereich Geologie hat sich zum Ziel gesetzt, Daten über den geologischen Aufbau der Erdoberfläche von Hessen in möglichst aktueller Form zu erfassen, zu bearbeiten und strukturiert in Punkt- und Flächendatenbanken abzulegen.

Nur so ist gewährleistet, dass eine Auswertung und Interpretation der Daten nach speziellen geowissenschaftlichen Fragestellungen im Rahmen einer nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen flächendeckend für Hessen auf moderner Datengrundlage erfolgen kann.


Geologiedatengesetz (GeolDG)

Mit dem Gesetz werden die staatliche geologische Landesaufnahme, die Datenübermittlung an die Behörde, die dauerhafte Datensicherung und die öffentliche Bereitstellung von Geologiedaten umfassend geregelt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Geologische 3D-Modellierung

Beim HLNUG werden verschiedene geologische 3D-Modelle zusammen mit der TU Darmstadt erstellt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bohrungen

Hier finden Sie Informationen zur Anzeige und Datenübermittlung von Bohrungen, zur Bohrdatenbank (BDH), zum Bohrprogramm des HLNUG und zur Landessammlung Bohrkerne.

 

Digitale FIS

Der Aufbau und die Pflege eines Fachinformationssystems Geologie ist ein Aufgabenschwerpunkt der Geologischen Grundlagen im HLNUG.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Geologische Beratung

Der Fachbereich Geologie berät auf Grundlage der im Rahmen der Geologischen Landesaufnahme erfassten, aufgearbeiteten und dokumentierten Daten und dem speziellen Fachwissen seines Personals zu verschiedenen Themen.

Weiter Informationen finden Sie hier.

Kartierung

Die Geologische Landesaufnahme ist im Auftrage der Landesregierung dafür zuständig, die notwendigen geologischen Grundlagen für eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen zu erheben. Eines der grundlegendsten Werkzeuge zur Bewältigung dieser Aufgabe ist die flächenhafte und punktuelle Geologische Kartierung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Geowissenschaftliche Messstation darmstadtium (gemoda)

Die geowissenschaftliche Messstation im Kongresszentrum darmstadtium ist das Ergebnis von seit 2007 laufenden Bemühungen, geodynamische Bewegungen an der östlichen Hauptrandverwerfung des Oberrheingrabens zu erfassen und zu beschreiben.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Paläontologie

Paläontologie ist die Wissenschaft der Tier- und Pflanzenwelt in den Gesteinen vergangener Erdzeitalter bzw. vom Leben der Vorzeit.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Mineralogie / Petrographie

Die Petrographie oder Gesteinskunde untersucht und beschreibt das Vorkommen, die Zusammensetzung und das Gefüge der Gesteine und der in ihnen auftretenden Minerale.

Weitere Informationen finden Sie hier.